Aktualisiert 04.07.2018 07:07

Sevelen SGMann (62) springt auf Schnellzug und fährt mit

Als während einer Rauchpause in Buchs SG plötzlich der Zug weiterfuhr, sprang ein 62-jähriger Passagier kurzerhand auf und fuhr auf dem Trittbrett mit.

1 / 4
Als der Railjet 166 von Wien nach Zürich am Sonntag...

Als der Railjet 166 von Wien nach Zürich am Sonntag...

... in Buchs Halt machte, stiegen der 62-jährige Slowake und ein Mitpassagier aus, um ...

... in Buchs Halt machte, stiegen der 62-jährige Slowake und ein Mitpassagier aus, um ...

... eine Zigarette zu rauchen. Als der Zug unerwartet losfuhr, sprang der 62-Jährige...

... eine Zigarette zu rauchen. Als der Zug unerwartet losfuhr, sprang der 62-Jährige...

Wie FM1 today berichtet, war der 62-jährige Slowake am Sonntag, 1. Juli mit dem Railjet 166 unterwegs, der von Wien nach Zürich fuhr.

In Buchs SG legten er und ein weiterer Passagier eine Rauchpause ein, als der Schnellzug unerwartet wieder anfuhr. «Der 62-Jährige ist dann zwischen dem letzten Personenwagen und dem letzten Triebwagen aufgesprungen und auf den Puffern bis nach Sevelen mitgefahren», bestätigt Hanspeter Krüsi, Sprecher der Kantonspolizei St.Gallen, den Vorfall gegenüber FM1Today.

In Sevelen habe der Zugführer bemerkt, dass sich ein Mann zwischen den Waggons befindet und die Polizei verständigt. Als Grund für den waghalsigen Stunt gab der Mann an, er habe sein Gepäck und das des anderen Passagiers retten wollen. Krüsi: «Er hatte wohl Angst, dass er seine Sachen in Zürich nicht mehr bekommt.»

Der in der Schweiz wohnhafte Mann hatte Glück und blieb unverletzt. «Er hätte zwischen den Waggons herunterfallen können», so Krüsi. Wegen Störung des Eisenbahnverkehrs befasst sich nun die Staatsanwaltschaft mit dem Mann. (20 Minuten)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.