Schüsse in Amriswil: Mann angeschossen – aus Eifersucht?
Aktualisiert

Schüsse in AmriswilMann angeschossen – aus Eifersucht?

In Amriswil ist am Samstagabend ein Mann angeschossen worden – offenbar stritt er sich mit einem anderen um eine Frau.

von
tso
Wirtin Sonja Bösiger vor ihrem Restaurant. Hier wurde ihr Stammgast Paolo O. angeschossen. (Bild: tso)

Wirtin Sonja Bösiger vor ihrem Restaurant. Hier wurde ihr Stammgast Paolo O. angeschossen. (Bild: tso)

Der Schuss fällt am Samstagabend um 21.30 Uhr vor dem Restaurant Weingarten an der Winkelriedstrasse. Wirtin Sonja Bösiger (58) sitzt in ihrer Wohnung über dem Restaurant, während ihre Tochter Nicole Bösiger (39) unten die Gäste bedient. Aufgeschreckt gehen beide nach draussen nachsehen: Stammgast Paolo O.* (57) war vor dem Restaurant angeschossen worden. Wirtin Sonja Bösiger geschockt: «Paolo war ganz bleich und blutete am Bein.» Ihre Tochter verständigt sofort den Notruf.

Tatmotiv Eifersucht?

Geschossen hat offenbar der 36-Jährige Deutsche D.* Beide Männer trafen an diesem Abend schon einmal aufeinander: «Um etwa 20 Uhr sass ich mit den Gästen am Tisch», so Nicole Bösiger. Unter den Gästen war auch O. «Da kam D. herein.» Nach einer Stunde sei er wieder gegangen. Doch um etwa 21.30 kreuzte er erneut beim Restaurant auf. «Er öffnete die Tür und fragte, ob Paolo kurz nach draussen komme. Dann hörte ich den Schuss.» Das Tatmotiv sei wohl Eifersucht gewesen, vermutet Nicole Bösiger: «D. und Paolo waren mit der selben Frau zusammen.»

Das Opfer befindet sich mit einer Schussverletzung am Oberschenkel im Spital. Er schwebt nicht in Lebensgefahr. Der mutmassliche Täter konnte gestern dank Hinweisen aus der Bevölkerung verhaftet werden.

*Namen der Redaktion bekannt

Deine Meinung