Aktualisiert 21.11.2017 21:46

Leysin VDMann auf Suche nach Hund tödlich verunfallt

Bei Leysin VD haben Suchtrupps der Bergrettung den leblosen Körper eines vermissten Mannes gefunden. Er machte sich am Vorabend auf, seinen Hund zu suchen.

von
mch
Ein Rega-Helikopter musste den Leichnam anschliessend bergen: Die Gemeinde Leysin im Kanton Waadt. (21. November 2017) Bild: Screenshot Google Maps

Ein Rega-Helikopter musste den Leichnam anschliessend bergen: Die Gemeinde Leysin im Kanton Waadt. (21. November 2017) Bild: Screenshot Google Maps

Ein 52-Jähriger ist in der Nacht auf Dienstag im Waadtland bei der Suche nach seinem entlaufenen Hund ums Leben gekommen. Er war bei Leysin VD von einer Felswand gestürzt.

Die Suchtrupps der Bergrettung hätten den leblosen Körper am Dienstagmorgen gefunden, wie die Waadtländer Kantonspolizei mitteilte. Ein Rega-Helikopter habe den Leichnam anschliessend bergen können. Gemäss erster Untersuchungen stürzte der Mann 200 Meter in die Tiefe.

Untersuchung noch im Gang

Er war in Absprache mit seiner Lebensgefährtin nach Mitternacht in verschiedene Richtungen aufgebrochen, um nach dem Hund zu suchen. Nachdem sie ihren Lebensgefährten bei ihrer Rückkehr nicht zuhause angetroffen hatte, schlug die Frau Alarm.

Untersuchungen über den genauen Hergang des Unglück sind noch im Gang. Die Waadtländer Polizeikräfte werden dabei unterstützt von der Bergwacht sowie von Gerichtsmedizinern. (mch/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.