Berner Aare : Mann gerät beim Schwimmen in Not und stirbt 
Publiziert

Berner Aare Mann gerät beim Schwimmen in Not und stirbt 

Am frühen Samstagabend ist in Bern ein Mann beim Schwimmen in der Aare in Not geraten.  Anwesende leisteten umgehend Erste Hilfe. Dennoch verstarb der Verunfallte noch vor Ort. 

1 / 2
Drittpersonen zogen den Schwimmer nahe des Altenbergstegs an Land. Er verstarb noch vor Ort. 

Drittpersonen zogen den Schwimmer nahe des Altenbergstegs an Land. Er verstarb noch vor Ort. 

Wikipedia / Foto Fitti / CC BY-SA 3.0  
Es sei nicht ausgeschlossen, dass dem Unfall ein medizinisches Problem voranging, schreibt die Kantonspolizei. 

Es sei nicht ausgeschlossen, dass dem Unfall ein medizinisches Problem voranging, schreibt die Kantonspolizei. 

Kapo Bern 

In der Berner Aare kam es am Samstagabend zu einem Badeunfall. Ein Mann und drei Frauen hatten sich beim Bärengraben zum Schwimmen ins Wasser begeben. Wenig später geriet der Mann in Schwierigkeiten und trieb in der Folge leblos den Fluss hinunter, wie die Berner Kantonspolizei mitteilt.

Drittpersonen gelang es, den leblosen Mann in der Nähe des Altenbergstegs an Land zu ziehen. Umgehend begannen unter anderem zufällig anwesende medizinische Fachpersonen mit der Reanimation. Die lebensrettenden Massnahmen wurden durch die eintreffenden Rettungskräfte weitergeführt.

Dritter tödlicher Badeunfall

Dennoch verstarb der Verunfallte noch vor Ort. Es handelt sich um einen 59-jährigen Schweizer, der im Kanton Bern wohnhaft war. Es sei nicht ausgeschlossen, dass dem Unfall ein medizinisches Problem voranging, schreibt die Kantonspolizei.  

Es handelt sich bereits um den dritten tödlichen Badeunfall im Kanton Bern innert weniger Wochen. Im Bielersee bei Vinelz war am letzten Mittwoch ein lebloser älterer Schweizer aufgefunden worden. Eine Woche zuvor war die Leiche des 22-jährigen Emmeril Khan Mumtadz, Sohn eines indonesischen Gouvernors, aus der Aare geborgen worden. 

Aktivier jetzt den Bern-Push!

Trauerst du oder trauert jemand, den du kennst?

Hier findest du Hilfe:

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Seelsorge.net, Angebot der reformierten und katholischen Kirchen

Muslimische Seelsorge, Tel. 043 205 21 29

Jüdische Fürsorge, info@vsjf.ch

Lifewith.ch, für betroffene Geschwister

Verein Regenbogen Schweiz, Hilfe für trauernde Familien

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Pro Senectute, Beratung älterer Menschen in schwierigen Lebenssituationen

(sul)

Deine Meinung