Basel: Mann bei Schiesserei verletzt – Täter gefasst

Aktualisiert

BaselMann bei Schiesserei verletzt – Täter gefasst

Am Mittwochabend ist es in Kleinbasel nahe der Kaserne zu einer Schiesserei gekommen. Ein 36-Jähriger wurde verletzt ins Spital gebracht. Ein Tatverdächtiger wurde verhaftet.

von
kko/pat/huf/lha
1 / 6
Schiesserei in Kleinbasel: Die Polizei hat am Mittwochabend mehrere Strassen nahe der Kaserne gesperrt.

Schiesserei in Kleinbasel: Die Polizei hat am Mittwochabend mehrere Strassen nahe der Kaserne gesperrt.

Leser-Reporter
Dabei wurde eine Person angeschossen.

Dabei wurde eine Person angeschossen.

Leser-Reporter
Leser-Reporter

Am Mittwochabend kam es an der Klybeckstrasse nahe des Kasernenareals in Basel zu einer Schiesserei. Mehrere Polizeiwagen waren vor Ort. «Es ist eine Schiesserei, bitte entfernen Sie sich», sagte eine Beamtin einem Leser-Reporter, als dieser fragte, was los sei. Die Kantonspolizei Basel-Stadt bestätigte den Vorfall, bei dem eine Person angeschossen worden sei.

Unbekannter schiesst auf zwei Personen

Ein 56-Jähriger war nach bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei zusammen mit einem Kollegen in der Klybeckstrasse unterwegs, als ein Mann mehrere Schüsse auf ihn und seinen Begleiter abgab. Der 36-Jährige musste schwer verletzt ins Spital eingeliefert werden. Die beiden Opfer hatten sich nach dem Vorfall auf der Polizeiwache Clara gemeldet. Laut Kriminalkommissär Peter Gill liess sich der schwer verletzte Mann von einem Taxi zur Wache fahren.

Die Tat ereignete sich unmittelbar neben dem Basler Sozialhilfeamt. Ob es sich beim Opfer und seinem Begleiter um Mitarbeiter des Amts handelt, ist nicht zweifelsfrei geklärt. Wir können mit nahezu hundertprozentiger Sicherheit sagen, dass es sich nicht um einen Angestellten handelt, teilte Amtsleiterin Nicole Wagner auf Anfrage von 20 Minuten mit. nach 17 Uhr würden die meisten Angestellten das Gebäude durch den Hinterausgang verlassen.

Tatverdächtiger verhaftet

Noch am gleichen Abend konnte im Rahmen einer grösseren Fahndung ein «dringend der Tat verdächtiger Mann» festgenommen werden, wie die Staatsanwaltschaft am Donnerstagvormittag mitteilte. Über den mutmasslichen Täter wurden noch keine weiteren Angaben gemacht. Auch ist das Motiv weiterhin unklar.

Die Klybeckstrasse musste während des Einsatzes für den Verkehr komplett gesperrt werden.

Deine Meinung