Bernhardzell SG: Mann bringt brennenden Christbaum aus Wohnung und wird verletzt
Publiziert

Bernhardzell SGMann bringt brennenden Christbaum aus Wohnung und wird verletzt

In Bernhardzell im Kanton St. Gallen geriet an Heiligabend ein Christbaum in Flammen. Ein 67-Jähriger musste ins Spital gebracht werden.

von
Sven Forster
1 / 1
Die Feuerwehr musste mit 35 Personen zu einem Christbaum ausrücken. 

Die Feuerwehr musste mit 35 Personen zu einem Christbaum ausrücken.

Kantonspolizei St. Gallen 

An Heiligabend, kurz vor 18 Uhr kam es in Bernhardzell SG zu einem Brand eines Christbaums. Dabei wurde ein 67-jähriger Mann verletzt. Wie die Polizei in einer Mitteilung schreibt, hatte der Mann den brennenden Baum durch die Balkontüre auf den Sitzplatz gebracht. Mit dieser Aktion wollte er Schlimmeres verhindern.

Bei der Aktion erlitt er Verbrennungen und musste mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden. Im Einfamilienhaus dürfte beträchtlicher Sachschaden in der Höhe von mehreren 10'000 Franken entstanden sein. Im Einsatz standen rund 35 Feuerwehrleute, der Rettungsdienst sowie eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen.

Feuriges Chinoise

In der Gemeinde Nesslau kam es kurz vor 20 Uhr zu einem erneuten Feuerwehreinsatz. Allerdings war es dieses Mal keine brennende Tanne, sondern ein Brenner fürs Fondue Chinoise. Die Festgäste legten diesen in den Spültrog. Aufgrund der ausgelaufenen Brennpaste geriet auch der Syphon in Brand.

Glücklicherweise konnten die Anwesenden das Feuer selber löschen und es blieb es bei einigen hundert Franken Sachschaden. Die rund 20 ausgerückten Feuerwehrleute konnten nach kurzer Zeit wieder zurück ans eigene Weihnachtsfest.

Deine Meinung