Aktualisiert 05.03.2008 17:29

Mann erschiesst sich versehentlich im Auto

Der Mann, welcher am vergangenen Sonntag in seinem Auto in Ostermundigen BE tot aufgefunden wurde, ist an den Folgen einer Schussverletzung gestorben.

Der Schuss hatte sich versehentlich gelöst.

Der 53-jährige Mann führte in einer umgeschnallten Bauchtasche eine Faustfeuerwaffe mit. Aus dieser löste sich ein Schuss, wie das zuständige Untersuchungsrichteramt und die Kantonspolizei Bern am Mittwoch mitteilten. Der Mann verstarb kurz darauf.

Sein Auto steuerte der Mann noch an den Strassenrand. Danach rollte es aber unkontrolliert rückwärts über die Bolligenstrase und kam ausserhalb der Fahrbahn zum Stillstand. Passanten fanden den Verunfallten und alarmierten die Polizei.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.