Aktualisiert 16.09.2019 07:58

Morges VDMann ertrinkt, weil er seinen Hund retten wollte

Laut einem Leser-Reporter ist ein Mann in Morges VD in den Genfersee gefallen. Er habe seinen Hund retten wollen. Die Retter suchten per Boot und Helikopter nach dem Vermissten.

von
ywe/qll
1 / 5
Mit einem Boot und einem Helikopter suchten am Samstagabend Rettungskräfte nach dem vermissten 49-jährigen Mann.

Mit einem Boot und einem Helikopter suchten am Samstagabend Rettungskräfte nach dem vermissten 49-jährigen Mann.

Leser-Reporter
Der Mann sprang ins Wasser, weil er seinen Hund retten wollte.

Der Mann sprang ins Wasser, weil er seinen Hund retten wollte.

Leser-Reporter
Polizei erfuhr gegen 20.15 Uhr, dass der Mann vermisst wird.

Polizei erfuhr gegen 20.15 Uhr, dass der Mann vermisst wird.

Keystone/Laurent Gillieron

Rettungskräfte suchten am Samstagabend in Morges VD nach einem vermissten Mann. Auch ein Boot und ein Helikopter kamen zum Einsatz. «Wir hörten, dass jemand ins Wasser gefallen ist. Der Helikopter überflog das Gebiet mehrmals und flog etwas später davon. Sie mussten ihn gefunden haben», sagt ein Augenzeuge. Gemäss einem Leser-Reporter war der Mann ins Wasser gesprungen, um seinen Hund zu retten.

Die Kantonspolizei Waadt bestätigt in einer Medienmitteilung, dass der 49-jährige Schweizer seinen Hund habe retten wollen und dabei ertrunken sei. Erschöpft habe der Mann einmal um Hilfe gerufen und sei dann unter Wasser verschwunden. Die Polizei erfuhr gegen 20.15 Uhr, dass der Mann vermisst wird. Sein Leichnam konnte gegen 21.25 Uhr rund 50 Meter vom Ufer entfernt geborgen werden. Der Hund hat überlebt. Das Opfer stammt aus der Region.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.