16.09.2020 20:18

Britischer Corona-HumorMann fährt Bus mit Schlange als Mundschutz

Eine Schlange um den Hals gewickelt, den Mund und die Nase bedeckt: Ein Buspassagier in Manchester hielt dies für eine angebrachte Schutzmaske. Nicht so der örtliche Verkehrsverbund.

von
Karin Leuthold

Am Montag bestieg ein Mann in Manchester einen Bus. Auf den ersten Blick trug er wie alle anderen einen Mundschutz. Denn sein Mund und seine Nase waren tatsächlich bedeckt durch ein Material mit Schlangenmuster. Auf den zweiten Blick wurde dann den anderen Passagieren klar: Das war keine Schutzmaske, sondern eine lebendige Schlange.

Wie ein Passagier der BBC erzählt, meinte er zuerst, dass es sich um «eine stilvolle Maske» handle - bis er bemerkte, dass das Tier um die Haltestangen gleitete. Eine andere Mitreisende sagte, sie habe den Vorfall «wirklich lustig» gefunden. Den anderen Passagieren habe die Schlange offenbar auch nicht gestört.

Weniger Verständnis für die lebende Schutzmaske hat aber der Verkehrsverbund in Manchester. Wie ein Sprecher erklärte, sei es eigentlich eine Frage der Interpretation. Man dürfe chirurgische sowie hausgemachte Stoffmasken tragen. «Wir glauben aber nicht, dass sich die Freiheit bei den Materialien auf Schlangenhaut ausdehnt. Jedenfalls nicht, wenn diese noch an der Schlange klebt.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
60 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

test

17.09.2020, 23:05

teststopnurquatschkommtdurchstop

Hans

17.09.2020, 21:20

Heute morgen: cremige und körnige Konsitenz. Fast wie Nutella nur ohne Zucker und ohne Palmöl. Eine gesunde alternative für Veganer. Kauft es auf braunesvonhansimglas .ch

Snake Plissken

17.09.2020, 21:07

Die Schlange führte den Mann Gassi.