US-Staat North Carolina: Mann fährt in Restaurant und tötet eigene Tochter
Aktualisiert

US-Staat North CarolinaMann fährt in Restaurant und tötet eigene Tochter

Ein Mann ist im US-Bundesstaat North Carolina absichtlich mit seinem Auto in ein Restaurant gefahren. Dabei starben zwei Menschen, mehrere wurden verletzt.

von
chk
Zwei Tote, mehrere Verletzte: Ein Man hat seinen SUV in ein Restaurant gelenkt. (20. Mai 2018)

Zwei Tote, mehrere Verletzte: Ein Man hat seinen SUV in ein Restaurant gelenkt. (20. Mai 2018)

Keystone

Ein Mann hat im US-Bundesstaat North Carolina seinen Wagen absichtlich in ein Restaurant gelenkt und so Berichten zufolge zwei Familienmitglieder getötet. Nach Angaben lokaler Medien wurden bei dem Vorfall am Sonntag zudem mehrere Menschen verletzt.

Einige von ihnen schwebten den Angaben zufolge in Lebensgefahr. Nach Angaben der Polizei des Bezirks Charlotte Mecklenburg gibt es kein terroristisches Motiv. Vermutet wird ein familiärer Hintergrund.

Wie die Zeitung «Gaston Gazette» berichtete, kam der 62-Jährige gegen Mittag in das Restaurant «Surf and Turf Lodge». Er bat seine Familie an einen Tisch. Dann habe er das Restaurant verlassen und sei mit seinem schweren SUV mit hoher Geschwindigkeit durch die Fronttür des Restaurants gerast.

Augenzeugen berichteten, wie Tische und Stühle bei dem Aufprall durch den Raum flogen. Die Menschen waren zum Brunch gekommen.

Wie die Zeitung weiter schrieb, war die getötete Tochter des Fahrers Polizistin. Der Mann soll ein bekannter Geschäftsmann aus Dallas sein. Das zweite Todesopfer wurde zunächst nicht identifiziert. Der Ort liegt rund 50 Kilometer ausserhalb der Stadt Charlotte. (chk/sda)

Deine Meinung