Mann fand Leiche hinter seinem Auto

Aktualisiert

Mann fand Leiche hinter seinem Auto

Eigentlich war M.K.* (60) aus Winterthur-Veltheim am Samstag gegen 9.30 Uhr unterwegs, um Freunde in einem Restaurant zu treffen. Kaum aus dem Haus, hörte er ein Handy klingeln. «Es klang wie meines – ich dachte, ich hätte es im Auto vergessen.»

Doch es gehörte einem 22-Jährigen mit serbisch-montenegrinischem Pass, der tot zwischen einer Hecke und M.K.s Auto auf dem Parkplatz an der Salstrasse lag. M.K.: «Erst dachte ich, da schlafe einer seinen Rausch aus. Dann sah ich seine verdrehten Augen.» Auf der Brust der Leiche entdeckte er mehrere Stichverletzungen. «Das Handy war verstummt. Ich alarmierte die Polizei.»

Noch am Samstag haben Fahnder der Kantonspolizei einen 30-Jährigen an seinem Wohnort verhaftet – er stammt aus der gleichen Region wie das Opfer. Er hatte am Vorabend eine tätliche Auseinandersetzung mit dem Opfer gehabt. «Vorgeschichte, Tathergang und Motiv sind noch unklar», sagt Kapo-Sprecher Martin Sorg. «Der Tote war barfuss, es gab keine Blutspuren», sagt M. K. «Ich bin sicher, er wurde woanders getötet und danach auf meinem Parkplatz versteckt.»

Adrian Schulthess

*Name der Redaktion bekannt

Deine Meinung