Aktualisiert 14.07.2012 15:06

Im ThurgauMann gerät unter Zug und alarmiert Polizei

Der 26-Jährige muss schreckliche Schmerzen haben. Soeben hat ihn bei Felben-Wellhausen ein Zug angefahren. Trotzdem kann der Mann noch mit dem Handy seine Rettung einleiten.

von
rme

Es ist Samstagmorgen, kurz vor 5 Uhr. Ein Regionalzug ist auf dem Weg von Felben-Wellhausen nach Frauenfeld. Plötzlich fährt er einen 26-jährigen Mann an. Weshalb er sich auf dem Bahntrassee befindet, ist laut Angaben der Thurgauer Kantonspolizei unklar.

Der Mann zieht sich beim Unfall schwere Beinverletzungen zu. Er ist aber noch in der Lage, sich bei der Thurgauer Notrufzentrale zu melden. Sofort rücken Patrouillen aus, die das Unfallopfer entdecken. Der Rettungsdienst und eine Notärztin versorgen den 26-Jährigen an Ort und Stelle, danach wird er mit der Rega ins Spital geflogen. Die Polizei sucht Zeugen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.