24.07.2020 10:20

Tierdieb im Kanton Waadt

Mann klaut 50 Schafe, 33 Lämmer, 19 Hühner, 5 Schildkröten

Ein 22-jähriger Mann aus dem Kanton Waadt soll jahrelang Tiere in der Region gestohlen haben, um diese danach weiterzuverkaufen. Nun sitzt der Kleptomane in Untersuchungshaft.

1 / 6
Manche der gestohlenen Tiere verkaufte der Mann an Schlachthöfe, wo sie zu Kebab verarbeitet wurden.

Manche der gestohlenen Tiere verkaufte der Mann an Schlachthöfe, wo sie zu Kebab verarbeitet wurden.

Archiv/Symbolbild
In seinem Wohnort Begnins VD ist er bekannt. Seit der Festnahme ist er Gesprächsthema Nummer eins.

In seinem Wohnort Begnins VD ist er bekannt. Seit der Festnahme ist er Gesprächsthema Nummer eins.

Google Maps
Insgesamt soll der 22-Jährige 50 Schafe und 33 Lämmer gestohlen haben.

Insgesamt soll der 22-Jährige 50 Schafe und 33 Lämmer gestohlen haben.

Archiv/Symbolbild

Ein 22-jähriger Mann aus Begnins VD muss sich vor der Justiz für besonders kuriose Taten verantworten. Er soll während drei Jahren Dutzende Tiere in der Region Waadt gestohlen haben, um diese anschliessend gewinnbringend weiterzuverkaufen. Insgesamt soll der Mann laut Polizei 50 Schafe, 33 Lämmer, 19 Hühner, 5 Ziegen und 5 Schildkröten gestohlen haben. Laut Informationen des «Blick» sitzt der Tierdieb jetzt in Untersuchungshaft.

Eine Nachbarin hat das Treiben des jungen Mannes schon über längere Zeit beobachtet: «Manchmal hatte er Hühner, manchmal Schildkröten.» Die Tiere seien meist nur wenige Tage im Garten anzutreffen gewesen.

Sein letzter Deal wurde dem Mann offenbar zum Verhängnis. Im Februar klaute er einem Hobbyzüchter über Nacht 26 Schafe direkt von der Weide. Ein Interessent kaufte dem Dieb die Tiere ab, wurde aber gleichzeitig auf den Diebstahl aufmerksam. So meldete sich der skeptisch gewordene Käufer schliesslich bei der Polizei. Der 22-Jährige wurde daraufhin verhaftet. Für den Beschuldigten gilt jedoch nach wie vor die Unschuldsvermutung.

Gestohlene Schafe wurden zu Kebab verarbeitet

Im Heimatdorf ist die Verhaftung des Mannes ein grosses Thema. Ein alter Freund von ihm gesteht, dass der Tierdieb ihm von einer seiner Taten erzählt habe. So habe er Schafe gestohlen und diese anschliessend an einen Schlachthof verkauft. Die Tiere seien zu Kebab verarbeitet worden, erinnert sich der Freund. Auch im Zoo, wo der mutmassliche Täter seine Lehre absolviert hatte, soll er zugeschlagen haben. Dort soll der Tier-Kleptomane Schildkröten gestohlen haben.

(RC)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.