Worb BE – Mann klaut Bankkarten aus Briefkästen und geht damit einkaufen

Publiziert

Worb BEMann klaut Bankkarten aus Briefkästen und geht damit einkaufen

Ein 61-jähriger Solothurner half sich selbst aus einer finanziellen Notlage. Er tastete Couverts in Briefkästen nach Kredit- oder Debitkarten ab und stahl diese.

von
Zoé Stoller
1 / 4
Ein Mann wurde zum zweiten Mal dabei erwischt, wie er Bankkarten aus Briefen stahl.

Ein Mann wurde zum zweiten Mal dabei erwischt, wie er Bankkarten aus Briefen stahl.

Unsplash (Symbolbild)
Während er Zeitungen vertrug, tastete er Briefe nach Karten ab.

Während er Zeitungen vertrug, tastete er Briefe nach Karten ab.

20min/Michael Scherrer
Er öffnete die Couverts, stahl die Kredit- oder Debitkarte heraus und bezog damit Geld an Bancomaten.

Er öffnete die Couverts, stahl die Kredit- oder Debitkarte heraus und bezog damit Geld an Bancomaten.

20min/Matthias Spicher

Darum gehts

  • Ein Solothurner stahl Couverts aus Briefkästen, die Kredit- oder Debitkarten enthielten. 

  • Danach hob er mit den Karten Geld von Bancomaten ab. 

  • Nun wurde er dafür zu neun Monaten Haft und 2500 Franken Busse verurteilt. 

Ein Solothurner steckte in einem finanziellen Engpass und suchte verzweifelt nach einer Notlösung. Diese fand er dann auch – und zwar in Berner Briefkästen. Der Mann trug Zeitungen aus und räumte jeweils während der Ferienzeit volle Briefkästen um, indem er Briefe in die Milchkästen verstaute.

Mit PIN: abheben, ohne PIN: einkaufen

Wenn er beim Abtasten spürte, dass ein Couvert eine Bankkarte enthielt, öffnete er den Brief, in dem meistens stand, dass der PIN-Code am Tag darauf geschickt werde. Am nächsten Tag holte er dann diesen Brief mit dem Code und hob an einem Bancomat Geld ab. War kein PIN-Code zu finden, ging er mit den Karten einkaufen und bezahlte einfach kontaktlos.

Bereits zwischen 2015 und 2019 war der Mann für diese Masche zu Geldstrafen und einer bedingten Haftstrafe verurteilt worden. Als er 2020 arbeitslos wurde, mit seinen Gelegenheitsjobs zu wenig verdiente und hohe Schulden hatte, ging der Mann erneut auf Diebestour, wie «Bern-Ost» schreibt. Dieses Mal stahl er insgesamt 25’000 Franken.

Als er mehrmals Geld vom Postomaten in Worb abhob, wurde er gefilmt und schliesslich nach zwei Monaten von der Polizei verhaftet. Der 61-Jährige gestand sofort. Zu seiner Anhörung beim Berner Regionalgericht tauchte der Mann ohne Anwalt auf, wie «Bern Ost», weiter schreibt. «Ich will diesen Seich abschliessen und hinter mich bringen. Ich will keine Anwälte bemühen, die den Fall in die Länge ziehen. Mir ist bewusst, dass mir eine Freiheitsstrafe droht», sagte er.

«Ich bin schuldig»

Seine Taten begründet der Angeklagte mit den Worten: «Ich hatte Existenzängste, ich brauchte Geld und wusste, wie ich zu Geld komme.» Als der Richter dem Solothurner erklärte, dass er sich nun verteidigen und sagen könne, ob er freigesprochen werden wolle, antwortete dieser nur: «Ich bin schuldig, die Bestrafung überlasse ich dem Gericht.»

Nun muss der Angeschuldigte neun Monate ins Gefängnis und 2500 Franken Busse, 6700 Franken Verfahrenskosten und eine alte Strafe von 1800 Franken bezahlen. Der Richter schloss die Verhandlung mit den Worten «Es war ein Seich, den Sie gemacht haben. So fest mir Ihre Situation leid tut, müssen Sie dies absitzen.»

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. 

Aktivier jetzt den Bern-Push!

Nur mit dem Bern-Push von 20 Minuten bekommst du die aktuellsten News aus der Region Bern, Freiburg, Solothurn und Wallis blitzschnell auf dein Handy geliefert.

Und so gehts: In der 20-Minuten-App tippst du rechts unten auf «Cockpit». Dort auf «Mitteilungen» und dann «Weiter». Dann markierst du bei den Regionen «Bern», tippst noch einmal «Weiter» und dann «Bestätigen». Voilà!

Wir sind auch auf Instagram. Folg uns für Posts, Storys und Gewinnspiele aus der Region – und schick uns deine Bilder und Inputs: 20 Minuten Region Bern.

Brauchst du oder braucht jemand, den du kennst, eine Rechtsberatung?

Hier findest du Hilfe:

Reklamationszentrale, Hilfe bei rechtlichen Fragen

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

6 Kommentare