Aktualisiert 09.08.2015 15:08

Rastplatz auf A1

Mann lag tot auf Autobahn – neben seinem Töff

Grausiger Fund zur Geisterstunde: Kurz nach Mitternacht fanden Verkehrsteilnehmer am Sonntag auf der Fahrbahn der Autobahn A1 den leblosen Körper eines Töfffahrers.

von
nel
Kurz nach diesem Rastplatz auf der A1 nahe Kernenried fanden Verkehrsteilnehmer den leblosen Körper des verunfallten Töfffahrers.

Kurz nach diesem Rastplatz auf der A1 nahe Kernenried fanden Verkehrsteilnehmer den leblosen Körper des verunfallten Töfffahrers.

Kurz nach Mitternacht ging am Sonntag die Meldung bei der Kantonspolizei Bern ein, dass Verkehrsteilnehmer auf der Fahrbahn der A1 nahe Kernenried BE einen verunfallten Töfffahrer gefunden hatten. Nachfolgende Lenker fand den Mann kurz nach dem Rastplatz Hurst auf der Fahrbahn in Richtung Zürich, sein Fahrzeug lag wenige Meter entfernt auf dem Pannenstreifen.

Toter aus Kanton Basel-Landschaft

Die Verkehrsteilnehmer, die den Töfffahrer gefunden hatten, reagierten geistesgegenwärtig: Sie regelten bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte den Verkehr und sicherten die Unfallstelle. Der Notarzt konnte vor Ort jedoch trotzdem nur noch den Tod des Mannes feststellen. Beim Unfallopfer handelt es sich gemäss ersten Erkenntnissen um einen 34-Jährigen aus dem Kanton Basel-Landschaft.

Aufgrund des Unfalls musste die A1 in Richtung Zürich zwischen Schönbühl und Kirchberg für mehrere Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde indes über die Hauptstrasse umgeleitet. Die Kapo Bern hat zum Unfallhergang und den Umständen Ermittlungen eingeleitet und sucht Zeugen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.