Stadt Luzern: Mann legt Brand – wegen Streit?
Aktualisiert

Stadt LuzernMann legt Brand – wegen Streit?

Brandattacke an der Bernstrasse: Die Polizei musste am Abend rund ein Dutzend Personen aus einer Bar evakuieren. Verletzt wurde niemand.

1 / 3
Polizeieinsatz an der Bernstrasse: Ein Mann wurde festgenommen, nachdem er in einer Bar Feuer legte.

Polizeieinsatz an der Bernstrasse: Ein Mann wurde festgenommen, nachdem er in einer Bar Feuer legte.

Leser-Reporter
Er habe ausserdem ein Messer auf sich getragen und die Anwesenden bedroht.

Er habe ausserdem ein Messer auf sich getragen und die Anwesenden bedroht.

Leser-Reporter/Wäffler
Der 34-Jährige wurde festgenommen. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

Der 34-Jährige wurde festgenommen. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

Leser-Reporter

Ein Mann hat am frühen Donnerstagabend in einem Lokal in der Stadt Luzern eine brennende Flüssigkeit ausgeschüttet und in Brand gesteckt. Die Polizei habe die Oscar Bar evakuiert und sämtliche Fussgänger und Verkehrsteilnehmer in der Umgebung weggeschickt, berichtet ein Leserreporter.

Die Feuerwehr konnte das Feuer rasch löschen. Rund ein Dutzend Personen konnten die Bar unverletzt verlassen. Der Täter wurde festgenommen.

Dieser habe die Bar an der Bernstrasse gegen 18.30 Uhr betreten, teilt die Luzerner Polizei mit. Er habe ein Messer auf sich getragen und habe die anwesenden Personen bedroht. Schliesslich schüttete der 34-jährige Eritreer eine brennbare Flüssigkeit aus einen Eimer, den er mitgebracht hatte, aus und zündete diese mit Streichhölzern an. Bei der Flüssigkeit könnte es sich um Diesel oder Petroleum handeln, das sei aber noch nicht restlos abgeklärt.

Für die Löscharbeiten war die Bernstrasse während rund eineinhalb Stunden gesperrt. Im Einsatz waren etwa 30 Angehörige der Luzerner Feuerwehr. Der Rettungsdienst 144 wurde aufgeboten, kam aber nicht zum Einsatz.

Die Ursache der Tat dürfte ein vorausgegangener Streit sein. Weitere Untersuchungen seien noch am Laufen.

(20 Minuten)

Deine Meinung