Luzern - Mann legt Nagelbrett auf Strasse und zündet Briefkästen an
Publiziert

LuzernMann legt Nagelbrett auf Strasse und zündet Briefkästen an

Rund 150 Briefe in vier Briefkästen wurden durch Feuer beschädigt. Der mutmassliche Täter hatte auch ein Nagelbrett auf eine Strasse gelegt.

von
Gianni Walther
1 / 3
Aus vier Briefkästen in der Stadt Luzern rauchte es am Freitagmorgen. Diese konnten von der Feuerwehr schnell gelöscht werden.

Aus vier Briefkästen in der Stadt Luzern rauchte es am Freitagmorgen. Diese konnten von der Feuerwehr schnell gelöscht werden.

Luzerner Polizei
Wenig später wurde am Schweizerhofquai ein Mann beobachtet, der ein Nagelbrett auf die Strasse legte.

Wenig später wurde am Schweizerhofquai ein Mann beobachtet, der ein Nagelbrett auf die Strasse legte.

Google Street View
Bei der Nahfahndung konnte die Polizei die gesuchte Person im Bereich Schwanenplatz/Kapellplatz anhalten und vorläufig festnehmen.

Bei der Nahfahndung konnte die Polizei die gesuchte Person im Bereich Schwanenplatz/Kapellplatz anhalten und vorläufig festnehmen.

Google Maps

Darum gehts

  • In der Stadt Luzern wurden vier Briefkästen der Post in Brand gesteckt.

  • Wenig später legte ein Mann am Schweizerhofquai ein selbstgefertigtes Nagelbrett auf die Strasse.

  • Die Luzerner Polizei konnte einen Tatverdächtigen festnehmen.

Bei der Luzerner Polizei gingen am Freitag zwischen acht und neun Uhr mehrere Meldungen über brennende Briefkästen ein. Ausgerückte Einsatzkräfte stellten an der Morgarten-, Obergrundstrasse, Hirschengraben und an der Bahnhofstrasse rauchende Briefkästen fest, teilte die Luzerner Polizei am Dienstag mit. Diese konnten von der Feuerwehr schnell gelöscht werden.

Kurz vor neun Uhr wurde zudem ein Mann beobachtet, der am Schweizerhofquai ein selbstgemachtes Nagelbrett auf die Strasse gelegt hat. Passanten haben das Nagelbrett wieder von der Strasse genommen.

150 Briefe wurden beschädigt

Bei der Nahfahndung konnte die Polizei die gesuchte Person im Bereich Schwanenplatz/Kapellplatz anhalten und vorläufig festnehmen. Dieser hatte Zündhölzer und Anzündflüssigkeit bei sich. Der tatverdächtige Mann (28) wurde nach den Einvernahmen am Folgetag entlassen.

Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. Rund 150 Briefe wurden beschädigt. Durch die Post konnten praktisch alle Empfänger der beschädigten Briefe/Postsendungen informiert werden.

Etwas gesehen, etwas gehört?

Schick uns deinen News-Input!

Speichere unseren Kontakt im Messenger deiner Wahl und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion.

Handelt es sich um einen Unfall oder ein anderes Unglück, dann alarmiere bitte zuerst die Rettungskräfte.

Die Verwendung deiner Beiträge durch 20 Minuten ist in unseren AGB geregelt: 20min.ch/agb

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung