Publiziert

Stadt ZürichMann liefert sich wilde Verfolgung mit Polizei

Eine Polizeikontrolle endete am Dienstag in einer Verfolgungsjagd. Der flüchtende Autofahrer hatte verschiedene Drogen dabei und besass keinen gültigen Fahrausweis.

von
wed
Ein Polizist musste den Flüchtenden mit einem beschädigten Polizeifahrzeug verfolgen.

Ein Polizist musste den Flüchtenden mit einem beschädigten Polizeifahrzeug verfolgen.

Keystone/Walter Bieri

Kurz nach 17 Uhr wollten Detektive der Betäubungsmittelfahndung am Dienstag auf einem Parkplatz eines Grossverteilers an der Winterthurerstrasse 549 den Lenker eines schwarzen Renault Twingo kontrollieren. Das am Fahrzeug montierte Kontrollschild war als gestohlen gemeldet worden.

Als der unbekannte Fahrer die Polizisten bemerkte, startete er den Motor und fuhr eilig weg. Dabei kollidierte er mit einem parkierten Fahrzeug, touchierte ein ziviles Polizeiauto und fuhr dann auf der Winterthurerstrasse in Richtung Schwamendingerplatz davon, wie die Stadtpolizei Zürich am Mittwochmittag mitteilte.

Der Polizist folgte dem Flüchtenden mit seinem beschädigten Einsatzfahrzeug – mit eingeschaltetem Blaulicht und Wechselklanghorn. Das kümmerte den flüchtigen Autofahrer aber wenig: Unbeirrt fuhr er via Überlandstrasse bis zur Hirschwiesenstrasse beim Milchbuck, wo er mit mehreren Absperrpfosten kollidierte und zum Stillstand kam. Der Renault Twingo wurde dabei stark beschädigt.

Autofahrer hatte Drogen dabei und keinen gültigen Fahrausweis

Damit war die Verfolgungsjagd aber noch nicht zu Ende: Der Autofahrer versuchte danach zu Fuss zu flüchten, konnte jedoch rasch vom Polizisten eingeholt und nach kurzer Gegenwehr verhaftet werden. Dabei zog sich der Festgenommene leichte Verletzungen zu, die ambulant behandelt werden mussten.

Wie sich herausstellte, handelte es sich beim Flüchtigen um einen 66-jährigen Mann, der verschiedene Betäubungsmittel mitführte. Zudem war der Mann ohne gültigen Fahrausweis unterwegs.

Zurzeit laufen polizeiliche Abklärungen zu den Betäubungsmitteln, zu den gestohlenen Kontrollschildern und zum sichergestellten Auto. Ebenso zu den Strassenverkehrsdelikten während der Flucht. Insbesondere auch, ob unbeteiligte Passanten oder Fahrzeuglenkende gefährdet waren. Wie hoch der angerichtete Sachschaden ist, kann noch nicht beziffert werden.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.