Zug - Mann masturbiert vor zwei Schülerinnen (15)
Publiziert

ZugMann masturbiert vor zwei Schülerinnen (15)

Die Zuger Polizei hat am Sonntag einen Mann (60) festgenommen. Der Mann war an der Seepromenade zwei Schülerinnen gefolgt und hatte dabei masturbiert.

von
Gianni Walther
1 / 2
Nahe des «Goldenen Kiosks» am Zuger Seeufer bemerkten zwei 15-jährige Mädchen am Sonntag einen Mann, der sie beobachtete.

Nahe des «Goldenen Kiosks» am Zuger Seeufer bemerkten zwei 15-jährige Mädchen am Sonntag einen Mann, der sie beobachtete.

Google Street View
Die Mädchen liefen danach oberhalb der Katastrophenbucht entlang der Strasse weiter. Der Mann folgte ihnen unterhalb. Dabei bemerkten die 15-Jährigen, dass der Mann masturbierte. Sie alarmierten die Polizei. Diese konnte den 60-Jährigen wenig später festnehmen.

Die Mädchen liefen danach oberhalb der Katastrophenbucht entlang der Strasse weiter. Der Mann folgte ihnen unterhalb. Dabei bemerkten die 15-Jährigen, dass der Mann masturbierte. Sie alarmierten die Polizei. Diese konnte den 60-Jährigen wenig später festnehmen.

Google Maps

Darum gehts

  • Am Sonntag folgte ein Mann (60) am Zuger Seeufer zwei 15-jährigen Mädchen.

  • Die 15-Jährigen bemerkten dabei, dass der Mann dabei masturbierte.

  • Sie riefen die Polizei. Diese konnte den Mann wenig später festnehmen.

Kurz nach 20.15 Uhr am Sonntagabend spazierten zwei 15-jährige Mädchen an der Zuger Seepromenade entlang. Beim «Goldenen Kiosk» bemerkten sie einen Mann: Dieser sass auf einer Sitzbank und beobachtete die beiden Schülerinnen, heisst es in einer Mitteilung der Zuger Strafverfolgungsbehörden. Weil die beiden 15-Jährigen verunsichert waren, liefen sie oberhalb der Katastrophenbucht entlang der Strasse weiter. «Der Mann folgte ihnen auf gleicher Höhe, jedoch unterhalb, entlang dem Seeufer», so die Mitteilung.

Die beiden Mädchen bemerkten, dass der Mann seine Hosen geöffnet hatte und masturbierte. «Die Jugendlichen reagierten sehr gut und wählten umgehend den Polizeinotruf», heisst es weiter. Der Unbekannte bemerkte dies und ging schnell in Richtung «Rössliwiese» davon.

Die Zuger Polizei konnte den Unbekannten dank der guten Beschreibung rasch in der näheren Umgebung ausfindig machen und festnehmen. Die Zuger Staatsanwaltschaft hat eine Strafuntersuchung gegen den Portugiesen (60) eröffnet.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung