Brütten ZH: Frau (61) verletzt Ex-Partner (66) mit Stichwaffe und wird von Polizei verhaftet
Publiziert

Brütten ZHFrau (61) verletzt Ex-Partner (66) mit Stichwaffe und wird von Polizei verhaftet

In Brütten musste am Donnerstag ein Mann mit Schnittwunden am Hals ins Spital gebracht werden. Die Ex-Partnerin des Opfers wurde festgenommen.

von
Lynn Sachs
1 / 2
In Brütten ZH wurde ein Mann mit einer Stichwaffe verletzt. 

In Brütten ZH wurde ein Mann mit einer Stichwaffe verletzt.

Kantonspolizei Zürich
Die Ex-Partnerin des Opfers wurde festgenommen.

Die Ex-Partnerin des Opfers wurde festgenommen.

Google Maps


Am Donnerstag kurz nach 10 Uhr meldete eine 61 Jahre alte Schweizerin, dass sie mit ihrem Ex-Partner eine Auseinandersetzung gehabt habe und dieser nun verletzt sei. Die sofort ausgerückten Rettungskräfte trafen am Einsatzort nebst der Melderin einen 66-jährigen Schweizer mit Schnittwunden am Hals an. Nach der medizinischen Erstversorgung vor Ort wurde er in ein Spital gefahren.

Wie die Kantonspolizei Zürich in einer Mitteilung schreibt, wurde die Frau verhaftet. Das Motiv und der genaue Tathergang sind derzeit noch nicht bekannt und werden abgeklärt.

Bist du oder ist jemand, den du kennst, von sexualisierter, häuslicher, psychischer oder anderer Gewalt betroffen?

Hier findest du Hilfe:

Polizei nach Kanton

Beratungsstellen der Opferhilfe Schweiz

Fachstelle Frauenberatung

Online- und Einzelchatberatung für Frauen, Männer, Jugendliche und Kinder

Onlineberatung für Jugendliche

Frauenhäuser in der Schweiz und Liechtenstein

Zwüschehalt, Schutzhäuser für Männer

LGBT+ Helpline, Tel. 0800 133 133

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Deine Meinung