Zürich-Oerlikon: Mann nach Sturz vom Balkon gestorben

Aktualisiert

Zürich-OerlikonMann nach Sturz vom Balkon gestorben

Ein 46-jähriger Schweizer ist am Dienstag aus einem Haus beim Bahnhof Oerlikon gestürzt. Er erlag noch am selben Tag seinen Verletzungen.

von
jen
Der Vorfall ereignete sich am Bahnhof Oerlikon direkt neben dem Gleis 8.

Der Vorfall ereignete sich am Bahnhof Oerlikon direkt neben dem Gleis 8.

Leser-Reporter

Trotz der schnellen Hilfe am Unfallort und dem unverzüglichen Transport ins Spital, erlag der Mann am Dienstagabend seinen Verletzungen. Das hat die Stadtpolizei Zürich am Mittwoch mitgeteilt.

Der 46-Jährige war am Dienstagnachmittag um 13.15 Uhr vermutlich von einem Balkon im Obergeschoss eines Wohn- und Geschäftshauses gefallen. Die ausgerückte Sanität und Polizei traf auf einen schwer verletzten, nicht mehr ansprechbaren, dunkelhäutigen Mann. Der Verletzte wurde durch Angehörige von Schutz & Rettung Zürich reanimiert und danach in kritischem Zustand ins Spital gebracht.

Die Umstände, die zu diesem Sturz geführt hatten, sind unklar und werden nun durch Detektive der Stadtpolizei abgeklärt. Zur Spurensicherung wurde auch das Forensische Institut Zürich aufgeboten. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeugen, die Angaben zum Vorfall an der Affolternstrasse 10, neben dem Bahnhof Oerlikon (Gleis 8), machen können.

(jen/sda)

Deine Meinung