Durchzechte Nacht: Mann parkiert auf A1 und schraubt Kontrollschild ab
Aktualisiert

Durchzechte NachtMann parkiert auf A1 und schraubt Kontrollschild ab

Nach dem Feiern liess ein 23-Jähriger ein ausgeliehenes Auto auf der Autobahn stehen und machte sich aus dem Staub. Die Polizei spürte ihn bei einem Kollegen auf.

von
nab
Der Wagen stand ohne Nummernschilder verlassen auf der Autobahn.

Der Wagen stand ohne Nummernschilder verlassen auf der Autobahn.

Kein Anbieter/Kapo St. Gallen

Nachdem der 23-jährige mit seiner Begleitung in einem Club in Abtwil ausgiebig gefeiert und Alkohol getrunken hatte, ging er am Sonntagmorgen zu Fuss nach Hause. Daraufhin lieh er sich bei einem Bekannten ein Fahrzeug aus, fuhr zurück zum Club in Abtwil und chauffierte seine Begleitung und eine andere Person heim. In St.Gallen blieb der Wagen dann auf der Autobahn stehen. Laut Polizei ist noch unklar, ob ein Defekt vorlag oder ob schlicht der Treibstoff ausgegangen war. «Jedenfalls war der Tank fast leer», sagt Polizeisprecher Gian Andrea Rezzoli.

Doch der Mann rief nicht etwa einen Pannendienst, sondern entfernte kurzerhand beide Kontrollschilder, zog den Zündschlüssel und liess das Auto unverschlossen zurück – ohne Pannenblinker oder -dreieck zu setzen.

Führerausweis entzogen

Danach stieg der 23-Jährige ein steiles Wiesenbord hinauf und machte sich auf den Weg zu einem Kollegen, um sich dort schlafen zu legen. Sein Pech: Beim Aufstieg verlor er eines der Nummernschilder. Die Polizei spürte den 23-Jährigen schliesslich bei seinem Kollegen auf. Ein Alkohol- und ein Drogenschnelltest zeigten positive Resultate: Der Mann hatte Stunden später noch über 1 Promille und Kokain im Blut. Ihm wurde der Führerausweis entzogen.

Deine Meinung