Aktualisiert 11.06.2018 15:51

Schaan (FL)

Mann prügelt Ehefrau auf Feld ins Koma

Nach einem Beziehungsdelikt in Schaan wurde am vergangenen Freitag eine junge Frau bewusstlos aufgefunden. Ihr Mann wurde festgenommen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

von
20M
1 / 2
Am Freitagmorgen dem 8. Juni 2018 wurde in Schaan (FL) eine bewusstlose Frau gefunden.

Am Freitagmorgen dem 8. Juni 2018 wurde in Schaan (FL) eine bewusstlose Frau gefunden.

Radio-Liechtenstein-Hörer
Die Landespolizei geht von einem Beziehungsstreit aus, das Motiv ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

Die Landespolizei geht von einem Beziehungsstreit aus, das Motiv ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

Radio-Liechtenstein-Hörer

In Schaan im Fürstentum Liechtenstein kam es am Freitag in den frühen Morgenstunden zu einem Gewaltverbrechen. Dabei wurde eine 25-jährige Frau schwer verletzt. Sie wurde um 5.30 Uhr am Rande des Feldwegs «Im Rösle» bewusstlos aufgefunden. Die Staatsanwaltschaft beantragte die Festnahme des 29-jährigen Ehemanns des Opfers.Wie die Liechtensteiner Landespolizei am Montag mitteilte, wurde dieser mittlerweile wegen Verdacht auf versuchten Mords in Untersuchungshaft genommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen war das einheimische Ehepaar nach einem Besuch bei einem Bekannten um ca. 2 Uhr in Schaan mit seinem sieben Monate alten Kleinkind und einem Hund zu Fuss auf der Gapetschstrasse in Richtung «Im Pardiel» und schliesslich in Richtung «Im Rösle» unterwegs. Aufgrund von Streitigkeiten kam es immer wieder zu körperlichen Übergriffen des Ehemannes auf seine Frau, bis der Streit laut Polizei eskalierte. Schliesslich verletzte der Mann seine Partnerin so schwer, dass sie bewusstlos liegen blieb. Laut Polizei erlitt die Frau stumpfe Verletzungen, wie sie etwa von Faustschlägen herrühren.

Im künstlichen Koma

Nach dem Meldungseingang bei der Landespolizei um 5.30 Uhr

wurde die Frau mit lebensbedrohlichen Kopfverletzungen von der Rega ins Spital geflogen und notoperiert. Sie befindet sich zurzeit im künstlichen Koma. Der Ehemann, das Kleinkind sowie der

Hund konnten noch am Tatort von der Landespolizei angetroffen werden.

Beim Vorfall wurde das Kleinkind, das sich in einem Kinderwagen befand, nicht verletzt. Es wurde in Obhut gegeben. Die Landespolizei geht von einem Beziehungsstreit aus, das genaue Motiv ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.