Aktualisiert 18.05.2008 08:39

Mann schiesst bei Kirchenfest um sich

Ein Mann hat bei einem Kirchenfest in Los Angeles mit einer halbautomatischen Waffe um sich geschossen und dabei seine Exfrau und zwei weitere Menschen verletzt.

Der Schütze wurde von zwei Männern überwältigt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten, teilte ein Polizeisprecher am Samstag mit. Er ging von einem Beziehungsstreit aus. Die 30-jährige Exfrau und ein 47-jähriger Mann wurden in stabilem Zustand in einem Krankenhaus behandelt. Das dritte Opfer, ein 45-jähriger Mann, wurde in die Brust getroffen; sein Zustand wurde als kritisch bezeichnet. Der Zwischenfall ereignete sich in einer katholischen Gemeinde in Granada Hills, einem Vorort von Los Angeles. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.