Im Supermarkt – 37-jähriger Däne tötet in Norwegen fünf Menschen mit Pfeil und Bogen
Aktualisiert

Im Supermarkt37-jähriger Däne tötet in Norwegen fünf Menschen mit Pfeil und Bogen

In einer norwegischen Kleinstadt hat ein Mann mehrere Menschen verletzt und getötet. Die Polizei nahm den mutmasslichen Täter fest. Sein Tatmotiv ist noch unklar.

1 / 8
In Norwegen griff ein Mann mit Pfeil und Bogen mehrere Personen an. Es gab Verletzte und Tote.

In Norwegen griff ein Mann mit Pfeil und Bogen mehrere Personen an. Es gab Verletzte und Tote.

AFP
Die Polizei sichert Spuren, um möglichst viele Informationen über das Geschehene zu erhalten.

Die Polizei sichert Spuren, um möglichst viele Informationen über das Geschehene zu erhalten.

AFP
Der Polizeichef  Øyvind Aas gibt Auskunft über die Gewalttaten vom Mittwochabend in Norwegen.

Der Polizeichef Øyvind Aas gibt Auskunft über die Gewalttaten vom Mittwochabend in Norwegen.

AFP

Darum gehts

  • In einer norwegischen Kleinstadt hat ein Mann mehrere Menschen getötet.

  • Er zog mit Pfeil und Bogen durch die Strassen und schoss offenbar wahllos um sich.

  • Der Täter konnte festgenommen werden. Das Tatmotiv ist unklar.

Ein Mann hat in Norwegen mit Pfeil und Bogen mindestens fünf Menschen getötet und zwei verletzt. Die Polizei nahm einen Verdächtigen fest. Es handle sich um einen 37-jährigen Dänen, der in der südnorwegischen Kleinstadt Kongsberg lebe, hiess es am frühen Donnerstagmorgen. Diese Person ist nun angeklagt.

Die beiden Verletzten sind mittlerweile in Behandlung auf einer Intensivstation, wie der für die Stadt Kongsberg zuständige Polizeichef Øyvind Aas am späten Mittwochabend mitteite. Das Motiv des Täters war zunächst unklar. Die Polizei teilte mit, es sei noch zu früh, um zu sagen, ob die Tat einen terroristischen Hintergrund habe. Die Stadt mit ihren rund 26’000 Einwohnern südwestlich von Oslo stand unter Schock.

Zog durch Innenstadt von Kongsberg

Man gehe aber davon aus, dass der Mann alleine gehandelt habe. «Es gibt keine aktive Suche nach anderen Leuten», sagte Aas. «Auf Grundlage der Informationen, die wir haben, steckt nur eine Person dahinter.» Aas zufolge kam es zu einer «Konfrontation» zwischen dem Tatverdächtigen und Polizisten. Details dazu nannte er nicht. Berichte, wonach der Verdächtige eine Armbrust benutzte, wollte Aas zunächst nicht kommentieren.

Der Rundfunksender NRK berichtete, der Mann habe unter anderem in einem Supermarkt um sich geschossen. Aas bestätigte, dass es mehrere Verwundete in Läden gegeben habe. Der Mann habe sich während der Tat durch weite Teile der Innenstadt von Kongsberg südwestlich von Oslo bewegt.

Ein Verhör des mutmasslichen Täters gab es noch nicht.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, ein Trauma erlitten?

Hier findest du Hilfe:

Pro Mente Sana, Tel. 0848 800 858

Angehörige.ch, Beratung und Anlaufstellen

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(dpa/fur/roa/chk)

Deine Meinung