Aktualisiert 21.11.2016 09:48

Versuchtes TötungsdeliktMann schleift Frau hinter Auto her

In Niedersachsen bindet ein 38-Jähriger einer 28-jährigen Frau einen Strick um den Hals, befestigt das Seil an seinem Fahrzeug – und fährt los. Das Opfer schwebt in Lebensgefahr.

von
jdr
Die Hintergründe der schrecklichen Tat sind noch unklar: Spurensuche am Tatort Königstrasse in Hameln, Deutschland.

Die Hintergründe der schrecklichen Tat sind noch unklar: Spurensuche am Tatort Königstrasse in Hameln, Deutschland.

Polizei Hameln

Im niedersächsischen Hameln ist eine Frau am Sonntagabend mit einem Seil um den Hals hinter einem Auto hergezogen und lebensgefährlich verletzt worden. Der mutmassliche Täter stellte sich auf dem Polizeiposten und liess sich widerstandslos festnehmen.

Nach ersten Erkenntnissen soll der 38-Jährige der Frau den Strick um den Hals gebunden und ihn dann an der Anhängerkupplung seines Autos befestigt haben. Im Anschluss sei er drei Strassen durch den Ort gefahren.

Hintergründe unklar

Das 28-jährige Opfer wurde nach Angaben der Polizei mit einem Rettungshelikopter in eine Spezialklinik gebracht und musste notoperiert werden. Die Frau schwebt nach wie vor in Lebensgefahr. Passanten hatten sie am Sonntagabend gegen 18 Uhr schwer verletzt auf der Strasse gefunden.

Die Hintergründe der Tat sind noch unklar, Kriminaltechniker sichern derzeit die Spuren. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.