Aktualisiert 29.05.2019 19:40

Hintergründe noch unklar

Mann steckt sich nahe des Weissen Hauses in Brand

Ein Mann zündete sich vor dem Weissen Haus an. Wie schwer er sich dabei verletzt hat, ist noch unklar.

von
fss

In der Nähe des Weissen Hauses in Washington hat sich ein Mann selbst in Brand gesetzt. Der Mann erhielt vor Ort Erste Hilfe, wie der für die Sicherheit des US-Präsidenten zuständige Secret Service am Mittwoch mitteilte. Zum Ausmass der Verletzungen des Mannes machte die Behörde keine Angaben. Auch blieb unklar, ob der Vorfall möglicherweise politische Hintergründe hatte.

Der Zwischenfall ereignete sich in der als The Ellipse bezeichneten Parkanlage südlich des Weissen Hauses. Bereits im April hatte ein Mann an einem Zaun um den Amtssitz des US-Präsidenten seine Jacke angezündet. Dieser Mann kam ohne lebensgefährliche Verletzungen davon.

(fss/afp)

Fehler gefunden?Jetzt melden.