Nidau BE: Mann stirbt, nachdem er brennend gefunden wurde
Aktualisiert

Nidau BEMann stirbt, nachdem er brennend gefunden wurde

Vergangene Woche hat in Nidau eine Person gebrannt. Vier Tage später erlag er seinen Verletzungen. Die Ermittlungen laufen noch.

von
miw
1 / 3
In der Nacht auf Montag, 20. Mai 2019, ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, dass auf der Hauptstrasse auf Höhe des Schlosses Nidau eine Person brenne.

In der Nacht auf Montag, 20. Mai 2019, ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, dass auf der Hauptstrasse auf Höhe des Schlosses Nidau eine Person brenne.

Google Maps
Vor Ort trafen die Einsatzkräfte auf einen am Boden liegenden Mann, der von schweren Verletzungen gezeichnet war.

Vor Ort trafen die Einsatzkräfte auf einen am Boden liegenden Mann, der von schweren Verletzungen gezeichnet war.

Google Maps
Der Mann wurde mit schweren Verletzungen ins Spital gebracht. Dort erlag er vier Tage später seinen Verletzungen.

Der Mann wurde mit schweren Verletzungen ins Spital gebracht. Dort erlag er vier Tage später seinen Verletzungen.

Keystone/Gaetan Bally/Symbolbild

In der Nacht auf den 20. Mai 2019, gegen 3.48 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Bern ein Alarm ein: Auf der Hauptstrasse im Bieler Vorort Nidau brenne eine Person.

Mann im Spital verstorben

Vor Ort trafen die sofort ausgerückten Einsatzkräfte auf einen am Boden liegenden Mann. Dieser wies schwere Verletzungen auf. Nach der Erstbetreuung durch Privatpersonen wurde der Mann schliesslich mit einer Ambulanz ins Spital gebracht.

Am Freitag, 24. Mai 2019, erlag der Mann jedoch seinen Verletzungen, wie die Kantonspolizei Bern am Mittwoch bekannt gab. Beim Opfer handle es sich um einen 42-jährigen Guineer aus dem Kanton Bern.

Dritteinwirkung wird derzeit ausgeschlossen

Die Ermittlungen zum Fall laufen noch. Die Polizei hatte vergangene Woche Zeugen gesucht. Nach bisherigen Erkenntnissen kann eine Dritteinwirkung jedoch ausgeschlossen werden.

Deine Meinung