Mann tötet Ehefrau und stürzt sich von Dom
Aktualisiert

Mann tötet Ehefrau und stürzt sich von Dom

Familientragödie im vorpommerschen Greifswald: Ein 56-jähriger Mann hat am Samstagmittag offenbar seine gleichaltrige Frau getötet und sich dann aus 60 Meter Höhe vom Greifswalder Dom in den Tod gestürzt.

Wie die Polizei Anklam mitteilte, rief der Mann kurz vor 12.00 Uhr über Handy bei der Polizei in Greifswald an und erklärte, er habe seine Frau getötet und stehe nun auf der Aussichtsplattform des Doms, um sich in die Tiefe zu stürzen. Versuche der Polizei, den Mann vom Sprung abzuhalten, seien erfolglos geblieben.

Die Polizei sei zwei Minuten nach dem Gespräch am Dom eingetroffen, wo der Mann aber bereits unterhalb der Aussichtsplattform auf dem Nikolaikirchplatz gelegen habe. Ein herbeigerufener Notarzt habe nur noch den Tod des 56-Jährigen feststellen können.

Zuvor sei die Polizei bereits 20 Minuten auf der Suche nach dem Mann gewesen, da dieser zuerst seinen Sohn über das Geschehene informiert habe, dabei aber die Marienkirche erwähnt habe, wo man ihn nicht gefunden habe. Im Haus des Mannes wurde dessen Frau tot gefunden. Zum Motiv der Tat gab es zunächst keinerlei Erkenntnis. (dapd)

Deine Meinung