Aktualisiert 23.01.2015 14:31

Walde SG

Mann tötet Seniorin und verletzt Vater und Pächter

Ein 45-Jähriger verletzte drei Personen, eine von ihnen verstarb. Die Polizei konnte den Täter nach einer Verfolgungsjagd festnehmen. Das Motiv des Mannes ist unklar.

von
dia
1 / 10
In Walde SG hat sich am 22. Januar 2015 auf einem Bauernhof ein brutales Tötungsdelikt ereignet.

In Walde SG hat sich am 22. Januar 2015 auf einem Bauernhof ein brutales Tötungsdelikt ereignet.

Newspictures
Ein Mann schoss den 39-jährigen Pächter an. Dieser wurde mittelschwer verletzt.

Ein Mann schoss den 39-jährigen Pächter an. Dieser wurde mittelschwer verletzt.

Newspictures
Danach erschlug der Täter seine 83-jährige Stiefmutter mit einem Vorschlaghammer.

Danach erschlug der Täter seine 83-jährige Stiefmutter mit einem Vorschlaghammer.

Newspictures

Die Polizei hat nach einer Grossfahndung einen 45-jährigen Mann festgenommen. Der Schweizer soll den 39-jährigen Pächter eines Hofes in Walde SG angeschossen haben, heisst es in einer Mitteilung der Kantonspolizei St. Gallen. Danach stürmte der Täter aus dem Haus und attackierte zwei weitere Personen.

Der angeschossene Mann wurde mittelschwer verletzt. Die Polizei fand rund hundert Meter vom ersten Tatort zwei ältere Personen. Die 83-jährige Frau war beim Eintreffen der Ermittler bereits tot, der Mann (84) musste mit schweren Verletzungen ins Spital gebracht werden. Er befinde sich in kritischem Zustand. Nach Angaben der Polizei handelt es sich beim Senior um den Vater des Täters.

Psychische Probleme

Danach wurde eine Grossfahndung ausgelöst. Wie Leser-Reporter berichten, gab es im Raum Rapperswil eine Verfolgungsjagd zwischen der Polizei und dem mutmasslichen Täter. Der Mann konnte schliesslich auf dem Seedamm in Rapperswil festgenommen werden. In seinem Auto fanden die Beamten eine Faustfeuerwaffe. Die Staatsanwaltschaft St. Gallen hat gegen den Mann eine Strafuntersuchung eingeleitet. Noch ist unklar, warum der Täter die drei Personen angriff.

Wie «Radio Top» berichtet, habe der Mann psychische und körperliche Probleme gehabt. So sagte eine Nachbarin: «Ich habe den Mann einmal als sehr aggressiv erlebt. Auch im Dorf erzählt man sich, dass er Medikamente nimmt und schon länger Probleme habe.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.