Kreisgericht Rorschach – Mann soll sich jahrelang an Stiefsohn vergangen haben
Publiziert

Kreisgericht Rorschach Mann soll sich jahrelang an Stiefsohn vergangen haben

Ein 46-jähriger Mann steht wegen mehrfacher sexueller Handlung mit Kindern sowie wegen Besitz von Kinderpornografie vor dem Kreisgericht Rorschach. Laut Anklage misshandelte er wiederholt den Sohn seiner Frau.

von
Katja Fässler
1 / 3
Das Kreisgericht Rorschach urteilt heute über einen Fall von Kindesmisshandlung. 

Das Kreisgericht Rorschach urteilt heute über einen Fall von Kindesmisshandlung.

20min/Jeremias Büchel
Ein 46-jähriger Mann soll den Sohn seiner Frau mehrfach sexuell misshandelt haben. 

Ein 46-jähriger Mann soll den Sohn seiner Frau mehrfach sexuell misshandelt haben.

20Min/Leo Butie
Ausserdem war er im Besitz von Kinderpornografie und hat gegen das Betäubungsmittelgesetz verstossen, so die Anklageschrift. 

Ausserdem war er im Besitz von Kinderpornografie und hat gegen das Betäubungsmittelgesetz verstossen, so die Anklageschrift.

20Min/Leo Butie

Darum gehts

  • Nach jahrelanger sexueller Misshandlung eines Minderjährigen steht ein 46-jähriger Mann heute vor Gericht.

  • Beim betroffenen Kind handelt es sich um den Sohn seiner Frau, mit der er zwei weitere gemeinsame Kinder hat.

  • Die Staatsanwaltschaft fordert sowohl Freiheits- als auch Geldstrafen.

Weil er jahrelang seinen Stiefsohn sexuell misshandelt haben soll, steht der heute 46-jährige F.M.* vor dem Kreisgericht Rorschach. Zwischen 2011 und 2015 ging F.M. jeweils spätabends ins Zimmer des damals acht- bis zwölfjährigen I.K.* und zog ihm die Hosen aus, wie es in der Anklageschrift heisst. Der Junge habe jeweils so getan, als würde er schlafen, weil er Angst vor seinem Stiefvater hatte. Er versuchte, sich wegzudrehen, doch F.M. zog ihn zu sich heran um begann, ihn im Intimbereich zu berühren und an ihm Oralverkehr auszuüben. Ähnliche Vorfälle ereigneten sich auch im Wohnzimmer der Wohnung, in der F.M. mit seiner Frau, der Mutter von I.K., und zwei weiteren gemeinsamen Töchtern im Alter von acht und sechs Jahren lebte.

Es wird geschildert, dass wenn I.K. jeweils mit seinem Stiefvater alleine zuhause war und er auf dem Sofa ferngesehen hat, sich F.M. zu ihm gesellte und ihn erneut gegen seinen Willen berührte. F.M. versprach ihm manchmal, dass er im Anschluss ein Spiel auf seiner Playstation spielen dürfe. Auch im gemeinsamen Elternschlafzimmer ist es zu einem Übergriff auf das schlafende Kind gekommen, wie es in der Anklageschrift weiter heisst. Durchschnittlich habe sich der Stiefvater einmal im Monat an dem Jungen vergangen. Der Beschuldigte habe das Kind angewiesen, niemandem von den Vorfällen zu erzählen. Dies tat I.K. auch nicht, weil er Angst vor möglichen Gewalttätigkeiten des Mannes hatte.

Besitz von Kinderpornografie und Drogenkonsum

Des Weiteren wird F.M. der Besitz von kinderpornografischem Material auf seinem Smartphone sowie Drogenkonsum vorgeworfen. Er habe bis längstens Januar 2020 an seinem neuen Wohnort im Mörschwil mehrmals pro Woche Marihuana von einer unbekannten Person erworben und geraucht.

Die Staatsanwaltschaft beantragt, F.M. wegen mehrfachen sexuellen Handlungen mit Kindern, der Pornografie und der mehrfachen Übertretung des Betäubungsmittelgesetzes schuldig zu sprechen. Sie fordert eine teilbedingte Freiheitsstrafe von 36 Monaten, wobei sechs Monate zu vollziehen seien. Im Weiteren sei er zu einer Geldstrafe von 60 Tagessätzen zu je 80 Franken sowie zu einer Busse von 500 Franken zu verurteilen.

*Name der Redaktion bekannt

Bist du minderjährig und von sexualisierter Gewalt betroffen? Oder kennst du ein Kind, das sexualisierte Gewalt erlebt?

Hier findest du Hilfe:

Polizei nach Kanton

Kokon, Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene

Castagna, Beratungsstelle bei sexueller Gewalt im Kindes- und Jugendalter

Beratungsstellen der Opferhilfe Schweiz

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Bist du selbst pädophil und möchtest nicht straffällig werden? Hilfe erhältst du bei Forio und bei den UPK Basel.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung