Schlägervideo: Mann verprügelt handicapierten «Surprise»-Verkäufer in Zürich
Publiziert

SchlägervideoMann verprügelt handicapierten «Surprise»-Verkäufer in Zürich

Auf Social Media schockiert ein Gewaltvideo die User. Es zeigt, wie ein Mann in Zürich einen Randständigen attackiert. Die Polizei ermittelt.

von
Pascal Michel
Daniel Waldmeier

Das Video des Angriffs landete im Netz.

Die Szene spielte sich am vergangenen Wochenende am Bahnhof in Zürich-Oerlikon ab: Ein Mann geht auf einen offenbar leicht beeinträchtigten Mann los und schlägt ihn nieder. Am Boden, traktiert er ihn mit den Füssen und den Knien. Am Schluss ist zu sehen, wie Blut über das Gesicht des Mannes strömt. Schliesslich gehen Personen dazwischen. Beim Opfer handelt es sich um den stadtbekannten «Surprise»-Verkäufer D. I.* Er war für 20 Minuten bislang nicht erreichbar.

Der Grund für die Attacke ist unklar. Der Insta-Kanal Szene_ish_zueri veröffentlichte es vor zwei Tagen, seither wurde es tausendfach angeklickt.

Grosse Empörung, Polizei ermittelt

Die User reagieren empört auf die Attacke. «Ältere Personen lässt man in Ruhe. Bushido-Ehrenkodex», lautet ein Kommentar. Ein anderer: «Warum muss man so etwas tun, wenn man weiss, dass der Mann nicht ganz bei sich ist.»

Andreas Jahn, Sprecher von «Surprise», sagt, der Vorfall sei in der Freizeit des Verkäufers passiert. Er werde durch die Sozialarbeiter des Vereins begleitet. Zu seinem Gesundheitszustand äussert sich Jahn nicht.

Marco Cortesi, Sprecher der Stadtpolizei Zürich, hat Kenntnis des Videos. Die Stapo hat nun Ermittlungen eingeleitet, parallel dazu sei auch ein Strafantrag eingegangen. Details zum Tathergang und zu den involvierten Personen konnte Cortesi noch keine geben.

* Name der Redaktion bekannt.

Deine Meinung