Biel: Mann verschanzte sich und bedrohte Polizei
Aktualisiert

BielMann verschanzte sich und bedrohte Polizei

Nachdem ein Mann in Biel am Sonntagnachmittag die Türe des Spitalzentrums demoliert hatte, verschanzte er sich und bedrohte Polizisten mit einer Imitations-Waffe.

von
nc
Ein Mann schlug am Sonntag eine Eingangstür des Spitalzentrums Biel ein. Danach verschanzte er sich in einer Wohnung.

Ein Mann schlug am Sonntag eine Eingangstür des Spitalzentrums Biel ein. Danach verschanzte er sich in einer Wohnung.

Am Sonntagnachmittag drehte ein Mann in Biel durch: Er schlug beim Spitalzentrum mit einem Baseballschläger die Glastüre sowie mehrere Fenster ein. Danach ergriff er mit einem Auto die Flucht. Der Sachschaden beläuft sich gemäss Kapo Bern auf über 40'000 Franken.

Die ausgerückten Einsatzkräfte fanden den Mann schliesslich in einer Liegenschaft am Kloosweg. Der Vandale zeigte sich jedoch wenig kooperativ: Er widersetzte sich der Anweisung der Beamten, die Wohnung zu verlassen und bedrohte diese gar mit einer Waffe. Gegen Mitternacht gelang es den Polizisten schliesslich, den mutmasslichen Täter im Innern des Gebäudes festzunehmen.

Keine Verletzten bei Einsatz

Kurze Zeit später stellte sich heraus, dass es sich bei der Waffe um ein Imitat handelt. Beim Einsatz wurde niemand verletzt. Der Mann sei zur medizinischen Betreuung in eine geeignete Institution gebracht worden, heisst es bei der Kapo Bern.

Deine Meinung