Mann vom Velo gerissen und spitalreif geprügelt
Aktualisiert

Mann vom Velo gerissen und spitalreif geprügelt

Ein Mann ist in Zürich von Unbekannten vom Fahrrad gerissen und brutal zusammengeschlagen worden. Mit Knochenbrüchen schleppte er sich nach dem Angriff selbst ins Spital.

Der 29-Jährige war am vergangenen Pfingstsonntag um ungefähr 04.30 Uhr durch den Arboretum Park im Kreis 2 gefahren, wie die Zürcher Stadtpolizei am Dienstag mitteilte.

Laut dessen Angaben griffen ihn zwei bis drei Unbekannte ohne Vorwarnung an und rissen ihn vom Rad. Anschliessend sei er mit Fusstritten und Faustschlägen traktiert worden.

Trotz Knochenbrüchen, Prellungen und Schürfungen gelang es dem Opfer, mit seinem Velo ins nächstgelegene Spital zu fahren, nachdem die Angreifer von ihm abgelassen hatten. (dapd)

Deine Meinung