Stadt Bern: Mann von mehreren Hunden gebissen
Aktualisiert

Stadt BernMann von mehreren Hunden gebissen

Ein älterer Mann wurde nahe der Aare von Hunden attackiert und gebissen. Der 66-Jährige musste ins Spital.

von
cho
1 / 4
Mehrere freilaufende Hunde haben am Montagnachmittag auf der Marzilistrasse in Bern einen 66-jährigen Mann angegriffen.

Mehrere freilaufende Hunde haben am Montagnachmittag auf der Marzilistrasse in Bern einen 66-jährigen Mann angegriffen.

Google Street View
Der Vorfall ereignete sich auf dem Verbindungsweg zwischen der Marzilistrasse und dem Aareuferweg, in der Nähe der Beachvolleyballfelder.

Der Vorfall ereignete sich auf dem Verbindungsweg zwischen der Marzilistrasse und dem Aareuferweg, in der Nähe der Beachvolleyballfelder.

Wie die Kapo mitteilt, hätten die freilaufenden Vierbeiner den Mann gebissen.

Wie die Kapo mitteilt, hätten die freilaufenden Vierbeiner den Mann gebissen.

Keystone/Lukas Lehmann

Mehrere freilaufende Hunde haben am Montagnachmittag auf der Marzilistrasse in Bern einen 66-jährigen Mann angegriffen. Wie die Kapo mitteilt, hätten die freilaufenden Vierbeiner den Mann gebissen. Der Vorfall ereignete sich auf dem Verbindungsweg zwischen der Marzilistrasse und dem Aareuferweg, in der Nähe der Beachvolleyballfelder. «Uns ist weder bekannt was es für Hunde waren noch ob sie dem selben Halter gehörten», so die Kapo zu 20 Minuten. Der Mann habe sich selbständig ins Spital begeben, um sich dort ärztlich behandeln zu lassen. Er wurde nur leicht verletzt und konnte das Spital noch am selben Tag verlassen.

Um den Vorfall aufzuklären sucht die Kapo Bern Zeugen. Insbesondere wird ein Mann gesucht, der sich zum Zeitpunkt der Ereignisse in der Nähe aufhielt.

Deine Meinung