Publiziert

Rabius GRMann von Zug gestreift – Brüche an Rippen und Schulter

Ein 44-jähriger Mann wurde am Montagabend von einem Zug touchiert. Der Mann erlitt beim Unfall verschiedene Verletzungen. Er wurde ins Spital gebracht.

von
Büro Ostschweiz
1 / 78
Rabius GR, 30.12.2020: Ein 44-jähriger Mann stürzte am Montagabend am Bahnhof in Rabius zu Boden, nachdem er von einem Zug gestreift wurde. Der Mann zog sich Brüche an Rippen und Schulter zu. Er wurde ins Spital gebracht. Die Kantonspolizei Graubünden geht von einem Unfall aus.

Rabius GR, 30.12.2020: Ein 44-jähriger Mann stürzte am Montagabend am Bahnhof in Rabius zu Boden, nachdem er von einem Zug gestreift wurde. Der Mann zog sich Brüche an Rippen und Schulter zu. Er wurde ins Spital gebracht. Die Kantonspolizei Graubünden geht von einem Unfall aus.

Kapo GR
Balgach SG, 29.11.2020: Am Sonntagabend kam es auf der Autobahn A13 zu einem Unfall. Ein 19-Jähriger Autofahrer setzte zum Überholen an und geriet dabei ins Schleudern. Nach dem Überholen prallte das Auto in die Leitplanke neben dem Normalstreifen. Der 19-jährige Autofahrer und sein 20-jähriger Beifahrer wurden dabei verletzt. Das Auto des 19-Jähirgen erlitt Totalschaden.

Balgach SG, 29.11.2020: Am Sonntagabend kam es auf der Autobahn A13 zu einem Unfall. Ein 19-Jähriger Autofahrer setzte zum Überholen an und geriet dabei ins Schleudern. Nach dem Überholen prallte das Auto in die Leitplanke neben dem Normalstreifen. Der 19-jährige Autofahrer und sein 20-jähriger Beifahrer wurden dabei verletzt. Das Auto des 19-Jähirgen erlitt Totalschaden.

Kapo SG
Laut der Polizei waren die beiden Verletzten mutmasslich nicht angeschnallt. 

Laut der Polizei waren die beiden Verletzten mutmasslich nicht angeschnallt.

Kapo SG

Polizeimeldungen Ostschweiz

  • Du findest hier aktuelle Polizeimeldungen aus den Kantonen St. Gallen, Thurgau, Graubünden, Glarus, Appenzell Innerrhoden, Appenzell Ausserrhoden und dem Fürstentum Liechtenstein.

Der 44-Jährige befand sich zusammen mit Kollegen kurz vor 20 Uhr am Bahnhof in Rabius GR und wartete auf den Zug in Richtung Chur. Bei der Einfahrt des Zuges wurde er von diesem gestreift, worauf er stürzte, teilt die Kantonspolizei Graubünden mit. Der 44-Jährige zog sich Brüche an Rippen und Schulter zu. Ein Ambulanzteam überführte den Verletzten ins Spital nach Ilanz.

Die Polizei geht davon aus, dass es sich beim Vorfall um einen Unfall handelt. Man habe die Tatbestandsaufnahme vor Ort gemacht und es seien keine weiteren Ermittlungen geplant, so Anita Senti, Mediensprecherin der Kantonspolizei Graubünden. Der Verletzte befindet sich nun für einige Tage in Spitalpflege.

Hast du Fragen zu deinen Rechten als Patientin oder Patient?

Hier findest du Hilfe:

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.