Basel: Mann will helfen und wird selbst angegriffen
Aktualisiert

BaselMann will helfen und wird selbst angegriffen

In der Rheingasse flogen kurz nach Mitternacht die Fäuste. Ein Mann griff seine Freundin an und verletzte danach einen Anwohner, der der Frau zu Hilfe geeilt war.

von
las
Das streitende Paar kam aus dem Restaurant Brauerzunft in der Rheingasse, bevor die Situation eskalierte.

Das streitende Paar kam aus dem Restaurant Brauerzunft in der Rheingasse, bevor die Situation eskalierte.

20 Minuten/las

Am Montag kurz nach Mitternacht wurde ein 23-Jähriger bei einer Auseinandersetzung in der Rheingasse verletzt. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, eilte das Opfer einer jungen Frau zu Hilfe, die vor ihrem gewalttätigen Freund auf der Flucht war. Dieser hatte sie zuvor gegen ein Garagentor geschleudert, nachdem die beiden streitend das Restaurant Brauerzunft verlassen hatten.

Das Eingreifen von Passanten ermöglichte der jungen Frau zunächst die Flucht. Als ihr das spätere Opfer helfen wollte, wurde es von ihrem Freund von hinten niedergeschlagen. Der Schläger, ein 25-jähriger Schweizer mit Migrationshintergrund, trat noch auf den Helfer ein, so die Staatsanwaltschaft. Erst nach einer weiteren Intervention der Passanten liess er von ihm ab.

Der Helfer wurde nicht schwer verletzt, musste aber zur Kontrolle ins Spital gebracht werden. Den Angreifer konnte die Polizei kurze Zeit nach dem Vorfall festnehmen.

Deine Meinung