Berner Schützenmatte - Mann wird bei Raufhandel niedergestochen
Publiziert

Berner SchützenmatteMann wird bei Raufhandel niedergestochen

Blutige Auseinandersetzung auf der Berner «Schütz». Nachdem zwei Gruppen aneinander geraten waren, mussten drei Verletzte ärztlich behandelt werden.

1 / 166
Mittelwallis, 1. Dezember: Die Walliser Kantonspolizei konnte nach monatelangen Ermittlungen neun junge Kriminelle ausfindig machen, die für 171 Straftaten verantwortlich sind.

Mittelwallis, 1. Dezember: Die Walliser Kantonspolizei konnte nach monatelangen Ermittlungen neun junge Kriminelle ausfindig machen, die für 171 Straftaten verantwortlich sind.

Pixabay (Symbolbild)
Balsthal, 27. November: Ein Lenker verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und landete im Bachbett.

Balsthal, 27. November: Ein Lenker verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und landete im Bachbett.

Kapo SO
Bözingenberg, 18. November: Ein Automobilist verlor die Kontrolle über den Personenwagen. Der Lenker kam in eine Kurve und prallte frontal in einen Baum.

Bözingenberg, 18. November: Ein Automobilist verlor die Kontrolle über den Personenwagen. Der Lenker kam in eine Kurve und prallte frontal in einen Baum.

Arthur Sieber

Auf der Berner Schützenmatte endete ein Streit zwischen zwei Gruppen mit einem Messerstich. Wie die Kantonspolizei Bern mitteilt, gerieten am Samstag gegen zwei Uhr in der nähe des Skateparks mehrere Männer aneinander. «Einer der Männer erlitt im Zuge der Ereignisse eine Stichverletzung», so Kapo-Sprecherin Isabelle Wüthrich. Zwei weitere Männer hätten sich unter anderem aufgrund von Reizstoff, welcher von Beteiligten bei der Auseinandersetzung versprüht worden war, ärztlich behandeln lassen müssen.

Als Polizisten der Kapo Bern vor Ort eintragen, wurde das stark blutende Messer-Opfer bereits von Rettungssanitätern betreut und anschliessend hospitalisiert. Die Kapo Bern sucht Zeugen, die Angaben über Tatverlauf oder beteiligten Personen machen können.

Bist du oder ist jemand, den du kennst, von sexualisierter, häuslicher, psychischer oder anderer Gewalt betroffen?

Hier findest du Hilfe:

Polizei nach Kanton

Beratungsstellen der Opferhilfe Schweiz

Lilli.ch, Onlineberatung für Jugendliche

Frauenhäuser in der Schweiz und Liechtenstein

Zwüschehalt, Schutzhäuser für Männer

Agredis, Gewaltberatung von Mann zu Mann, Tel. 078 744 88 88

LGBT+ Helpline, Tel. 0800 133 133

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Aktivier jetzt den Bern-Push!

Nur mit dem Bern-Push von 20 Minuten bekommst du die aktuellsten News aus der Region Bern, Freiburg und Solothurn blitzschnell auf dein Handy geliefert.

Und so gehts: In der 20-Minuten-App tippst du rechts unten auf «Cockpit». Dort auf «Mitteilungen» und dann «Weiter». Dann markierst du bei den Regionen «Bern», tippst noch einmal «Weiter» und dann «Bestätigen». Voilà!

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(cho)

Deine Meinung