16.10.2020 11:22

Tödlicher Unfall in LuzernMann wird von Auto weggeschleudert und von Linienbus überfahren

Ein Fussgänger wurde beim Überqueren der Strasse von einem Auto erfasst und weggeschleudert. Der 42-Jährige verstarb noch auf der Unfallstelle.

von
Dominic Wipfli

Darum gehts

  • Ein 42-jähriger Mann wurde von einem Auto erfasst und 20 Meter nach vorne weggeschleudert.

  • Anschliessend wurde er von einem nachfolgendem vbl-Bus überrollt

Auf der Luzernerstrasse im Luzerner Stadtteil Littau kam es am Donnerstagabend kurz vor 19.30 Uhr zu einem tödlichen Unfall. Ein Fussgänger wollte den Zebrastreifen auf der Höhe der Liegenschaft Nr. 88 überqueren, wie die Luzerner Polizei am Freitag mitteilt. Eine Autofahrerin, die auf der Luzernerstrasse von Luzern in Richtung Littau fuhr, erfasste den Mann. Durch den Aufprall wurde der 42-Jährige 20 Meter weit nach vorne geschleudert und anschliessend von einem nachfolgenden Linienbus der VBL überrollt. Der Mann erlitt derart schwere Verletzungen, dass er noch auf der Unfallstelle verstarb.

Die Luzernerstrasse wurde während der Sachverhaltsaufnahme und den Bergungsarbeiten für rund fünf Stunden gesperrt. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.

1 / 7
Im Luzerner Stadtteil Litau kam es am Donnerstagabend zu einem tödlichen Verkehrsunfall.

Im Luzerner Stadtteil Litau kam es am Donnerstagabend zu einem tödlichen Verkehrsunfall.

BRK News
Dabei wurde ein 42-jähriger Mann beim Überqueren des Fussgängerstreifens von einem Auto erfasst und 20 Meter nach vorne Weggeschleudert.

Dabei wurde ein 42-jähriger Mann beim Überqueren des Fussgängerstreifens von einem Auto erfasst und 20 Meter nach vorne Weggeschleudert.

BRK News
Anschliessend wurde er von einem nachfolgenden Linienbus überrollt.

Anschliessend wurde er von einem nachfolgenden Linienbus überrollt.

BRK News

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.