Aktualisiert

Mann wollte Ausweis nicht zeigen: Tot

Bei einer Schiesserei am Pariser Bahnhof Gare du Nord hat ein Polizist einen Mann getötet. Der Mann soll sich geweigert haben, den Sicherheitsbeamten seinen Ausweis zu zeigen.

Dann habe er eine Pistole gezogen und auf die Polizisten gezielt, die dann selbst zur Waffe gegriffen hätten, berichteten Augenzeugen am Samstag im französischen Radio.

Der Vorfall ereignete sich am frühen Freitagabend in einer Ladengalerie des Bahnhofs. Dort herrschte Hochbetrieb, da viele Franzosen an diesem Wochenende entweder aus den Ferien zurückkommen oder losfahren.

Es ist das zweite Mal innerhalb eines Jahres, dass ein französischer Polizist beim Einsatz seiner Dienstwaffe einen Menschen getötet hat. Eine Untersuchung der Umstände läuft.

(sda)

Deine Meinung