Raubüberfall in Bern: Mann zu Boden geworfen und misshandelt

Aktualisiert

Raubüberfall in BernMann zu Boden geworfen und misshandelt

Auf der Grossen Schanze in Bern ist ein 26-jähriger Mann von vier Unbekannten überfallen und misshandelt worden. Sie nahmen ihm das Portemonnaie und das Handy ab.

Das teilte das Untersuchungsrichteramt Mittelland mit. Der Überfall passierte am frühen Samstagmorgen, als der Mann auf den Bahnhoflift wartete. Er beschrieb die Täter als dunkelhäutig. Diese hätten sich in Richtung Universität entfernt, nachdem sie ihn zu Boden geschubst und dann mit Füssen getreten hatten. Der Mann wurde laut Kantonspolizei nur leicht verletzt.

(sda)

Deine Meinung