Publiziert

Randale an BordMann zwingt Flugzeug mit Strip zur Landung

Ein Flugzeug der Airline Sun Express muss in Belgrad notlanden: Ein Passagier hatte sich komplett ausgezogen und die Flugbegleiterinnen zum Sex gedrängt.

von
nab
Ein nackter Passagier wedelte mit seinem Penis herum und war nicht mehr zu bändigen - deshalb musste eine Maschine der Sun Express notlanden (Symbolbild).

Ein nackter Passagier wedelte mit seinem Penis herum und war nicht mehr zu bändigen - deshalb musste eine Maschine der Sun Express notlanden (Symbolbild).

Die Maschine der Fluggesellschaft Sun Express sollte eigentlich von Dublin direkt bis nach Izmir an der türkischen Ägäisküste fliegen. Doch kaum war das Flugzeug in der Luft, fing ein Fluggast an, sich auszuziehen – bis er splitterfasernackt war, wie «Dailymail.com» schreibt. Der Mann, der von den serbischen Behörden als Ire identifiziert wurde, wedelte wild mit seinem Penis herum und forderte die Flugbegleiterinnen auf, mit ihm zu schlafen.

Als die Crew ihn zu beruhigen versuchte, fing der Mann an, auf den Sitzen herumzuspringen. Die Show-Einlage habe bei seinen Freunden für helle Begeisterung gesorgt – die Gruppe sei nicht unter Kontrolle zu bringen gewesen, berichten Passagiere. Als der Mann aus Irland richtig aggressiv wurde, musste das Flugzeug zur Notlandung ansetzen.

«Sie wussten nicht mehr, was sie taten»

Die Maschine landete in Belgrad und die rund 120 Passagiere wurden in einen Warteraum gebracht, bis die Polizei den Randalierer aus der Maschine gebracht hatte. In dieser Zeit habe die Gruppe fast unglaubliche 120 Liter Bier getrunken und sei immer hemmungsloser geworden, erinnert sich eine Passagierin. «Sie waren so betrunken, dass sie wahrscheinlich nicht einmal mehr wussten, wo sie sind oder was sie tun.»

Ein Polizist sagt: «Als wir den Mann abführen wollten, versuchte sich dieser zu widersetzen und uns anzugreifen.» Er sei aber so beschwipst gewesen, dass die Polizei ihn schnell unter Kontrolle bringen konnte. «Ein Mädchen der Gruppe hatte so viel getrunken, dass sie den Flughafen-Angestellten Sex anbot», berichtet der Beamte der englischen Zeitung weiter. Die Gruppe habe laut geschrien und gesungen, man habe sehen können, dass sie ziemlich betrunken gewesen seien. Wegen des Vorfalls hatte der Flug am Ende zehn Stunden Verspätung.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.