«Transformation»: Manor streicht bis zu 200 Stellen

Aktualisiert

«Transformation»Manor streicht bis zu 200 Stellen

Die Warenhaus-Kette Manor plant einen Personalabbau. Am Hauptsitz in Basel sollen bis zu 200 Jobs wegfallen.

von
sas/lin
Manor baut um  und Stellen ab.

Manor baut um und Stellen ab.

Keystone/Walter Bieri

Hiobsbotschaft für die Angestellten von Manor. Der Warenhauskonzern will am Hauptsitz in Basel bis zu 200 der 1000 Jobs abbauen. Die Hälfte der Jobs soll durch Outsourcing und durch die Nichtbesetzung bereits vakanter Stellen wegfallen, wie der Konzern mitteilt. Das Personal wurde am Donnerstagmorgen informiert. Wie die Firma weiter schreibt, gibt es einen Sozialplan.

Manor starte einen «unerlässlichen Transformationsplan» teilt das Unternehmen mit. Auslöser seien die «raschen, tiefgreifenden Veränderungen im Detailhandel», etwa das sich wandelnde Konsumverhalten hin zu mehr Online-Handel oder der zunehmende Einkaufstourismus.

Beim Netz der Standorte der Warenhäuser und Verteilzentren plane Manor keine «keine bedeutenden Änderungen». Allerdings werde es künftig regelmässig eine Überprüfung der verschiedenen Standorte geben.

Deine Meinung