Aktualisiert 05.04.2014 18:44

Premier League

ManUnited schiesst sich für Bayern warm

Manchester United siegt gegen Newcastle United 4:0. Manchester City gewinnt gegen Southampton 4:1 und darf weiter vom Titel träumen. Auch Chelsea gestaltet sein Spiel siegreich.

Auch ohne Wayne Rooney bestand Manchester United die Generalprobe für das Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League beim FC Bayern München.

Vier Tage vor dem Duell in München gewann United 4:0 bei Newcastle United. Der in der Königsklasse nicht spielberechtigte Juan Mata verwandelte in der 39. Minute einen Freistoss für Manchester. Nach dem Wechsel erhöhte der Zugang vom FC Chelsea (50.) auf 2:0, ehe Javier Hernandez (64.) alles klar machte. Den 4:0-Schlusspunkt setzte Adnan Januzaj.

ManCity bleibt auf Titelkurs

Manchester City setzt Liverpool unter Zugzwang. Die Citizens gewinnen zum Auftakt der 33. Runde ihr Heimspiel gegen Southampton klar mit 4:1. Damit bleibt ManCity einer der ersten Anwärter auf den Titel in der Premier League. Mit nunmehr 70 Punkten überholt das Team von Coach Manuel Pellegrini in der Tabelle den FC Chelsea (69). An der Spitze liegt weiterhin Liverpool; Manchester City hat allerdings noch zwei Partien nachzuholen.

Vier verschiedene ManCity-Torschützen

Bereits in der 3. Minute verwandelte Yaya Touré einen Penalty für die Citizens zum 1:0. Rickie Lambert erzielte in der 34. Minute ebenfalls per Strafstoss den Ausgleich für die Saints, doch noch vor dem Wechsel setzte sich der Favorit wieder ab. Mit einem Doppelschlag in der Nachspielzeit der ersten Hälfte sorgten Samir Nasri und Edin Dzeko für die Vorentscheidung. Der eingewechselte Stevan Jovetic setzte den Schlusspunkt zum 4:1-Endstand.

Überschattet wurde die Partie von der Verletzung des englischen Internationalen Jay Rodriguez. Der 24-Jährige musste in der 26. Minute mit Verdacht auf einen Kreuzbandriss ausgewechselt werden. Rodriguez' WM-Teilnahme ist somit in Gefahr.

Chelsea kehrt zum Siegen zurück

Chelsea hat die jüngsten Niederlagen in der Premier League und der Champions League gut verkraftet. Drei Tage nach dem 0:3 bei Paris St-Germain im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League besiegten die Blues am Samstag Stoke City 3:0. Zuvor hatte es eine 0:1 (0:0)-Niederlage bei Crystal Palace gegeben. Mohamed Salah (32.), Frank Lampard (61.) und Willian (72.) erzielten die Tore der Londoner.

Wichtiger Sieg für Fulham

Fulham gab dank einem 2:1-Sieg bei Aston Villa die Rote Laterne an Sunderland ab. Das Team von Trainer Felix Magath kletterte mit 27 Punkten auf den 18. Tabellenplatz. Der Abstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz beträgt allerdings weiterhin fünf Punkte, da die Konkurrenten West Bromwich Albion und Crystal Palace ebenfalls überraschend Auswärtssiege feierten. Pajtim Kasami stand nur in der ersten Halbzeit auf dem Platz. Die Tore fielen danach. Mit einem Volleyschuss brachte Kieran Richardson Fulham in der 61. Minute in Führung. Doch Aston Villa glich durch Grant Holt (70.) wieder aus. Hugo Rodallega (86.) sorgte mit seinem Treffer in der Schlussphase aber doch noch für den ersten Erfolg der Cottagers bei Aston Villa in 41 Jahren.

Premier League, 33. Runde

Manchester City - Southampton 4:1 (3:1).

47'009 Zuschauer.

Tore: 3. Yaya Touré (Foulpenalty) 1:0. 37. Lambert (Foulpenalty) 1:1. 45. (45:15) Nasri 2:1. 45. (48:12) Dzeko 3:1. 81. Jovetic 4:1.

Newcastle United - Manchester United 0:4 (0:1).

52'081 Zuschauer.

Tore: 39. Mata 0:1. 50. Mata 0:2. 64. Hernandez 0:3. 93. Januzaj 0:4.

Chelsea - Stoke City 3:0 (1:0).

41'168 Zuschauer.

Tore: 32. Salah 1:0. 61. Lampard (Nachschuss Foulpenalty) 2:0. 72. Willian 3:0.

Aston Villa - Fulham 1:2 (0:0).

33'532 Zuschauer.

Tore: 61. Richardson 0:1. 70. Holt 1:1. 86. Rodallega 1:2.

Bemerkung: Fulham mit Kasami (bis 46.).

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.