Eishockey: Manzato bleibt bei den Lakers
Aktualisiert

EishockeyManzato bleibt bei den Lakers

Die Diskussionen um einen möglichen Abgang von Nationaltorhüter Daniel Manzato (27) sind beendet: Er bleibt bei den Lakers.

von
Klaus Zaugg
Daniel Manzato wird auch in Zukunft das Tor von Rapperswil-Jona hüten.

Daniel Manzato wird auch in Zukunft das Tor von Rapperswil-Jona hüten.

Neue Zuversicht kehrt bei den Lakers ein: Die Spieler sind am Freitag von einer dreitätigen «Lustreise» in einem österreichischen Welttness-Hotel heimgekehrt. Torhüter Daniel Manzato ist inzwischen wieder guter Dinge. «Ankündigungen sind noch keine Taten. Aber die Führung hat uns auf überzeugende Art und Weise versichert, dass die Mittel vorhanden sind, um ein konkurrenzfähiges Team zusammenzustellen.» Eine zentrale Rolle soll gemäss Manzato künftig Verwaltungsrat Hans-Ueli Rihs spielen. Der wohlbestallte Unternehmer ist der Bruder von YB-Investor und Radsport-Förderer Andy Rihs.

Manzatos Vertrag läuft noch bis Ende der nächsten Saison. Aber der vorzeitige Transfer des Nationalgoalies ist im Laufe dieser Saison offen diskutiert worden: Manzato zu Fribourg? Manzato zu Lugano? Manzato zu Lausanne? Er beendet nun gegenüber 20 Minuten Online diese Spekulationen. «Ich werde meinen Vertrag mit den Lakers erfüllen.»

Auch die Spekulationen um eine Rückkehr von Michel Riesen (32) aus einem bis 2013 laufenden nach Davos sind vom Tisch. HCD-Trainer Arno Del Curto sagt gegenüber 20 Minuten Online. «Das ist ausgeschlossen und kein Thema, ja nicht einmal einer Kommentierung wert.»

Damit zeichnet sich bei den Lakers mehr und mehr eine Stabilisierung der sportlichen und wirtschaftlichen Lage ab.

Deine Meinung