Aktualisiert

Maradona aus der Klinik entlassen

Seine Fans feierten ihr Fussball-Idol vor der Klinik in Buenos Aires mit «Olé»-Sprechchören und einem grossen Transparent mit der Aufschrift «Gott existiert».

Der 43-Jährige war am 18. April mit Herzbeschwerden in die Privatklinik Suizo-Argentina gebracht worden. Am Dienstag war er erstmals wieder auf den Beinen und schaute sich am Mittwoch den 1:0-Sieg von Argentinien gegen Marokko im Fernsehen an. Zuletzt war Maradona im Januar 2000 in Uruguay wegen Herzbeschwerden behandelt worden. Ausserdem unterzog er sich in Kuba einer Entziehungskur, nachdem er kokainsüchtig geworden war. In seiner 20-jährigen Karriere führte Maradona die argentinische Nationalmannschaft 1990 ins Finale der Fussballweltmeisterschaft und gewann mehrere Meisterschaften mit seinen Vereinen in Argentinien und Italien. Im Jahr 2000 wählte der Weltverband FIFA Maradona und den Brasilianer Pele zu den besten Spielern der Fussballgeschichte. (dapd)

Deine Meinung