Tennis-Lady: Marathon statt Hochzeit – Wozniacki tut es wirklich
Aktualisiert

Tennis-LadyMarathon statt Hochzeit – Wozniacki tut es wirklich

Hut ab, Caroline Wozniacki! Die Dänin hat den New York City Marathon absolviert. Ihre Tennis-Kollegen sind mächtig stolz – allen voran Serena Williams.

von
als

Eigentlich hätte Caroline Wozniacki im November heiraten wollen. Doch Golfstar Rory McIlroy hatte im Frühling überraschend die Verlobung aufgelöst, nachdem die Einladungskarten bereits verschickt waren. So fokussierte sich die Dänin in den vergangenen sechs Monaten auf den Sport. Nicht nur auf das Tennis. Die 24-jährige Dänin trainierte fleissig für ihr Marathon-Debüt, um für eine Wohltätigkeitsorganisation Geld zu sammeln.

Am Sonntag war es so weit. Eine Woche nach ihrem letzten Auftritt an den WTA-Finals in Singapur (Halbfinal) lief sie den New York City Marathon. Ihre Zeit: 3 Stunden, 26 Minuten und 33 Sekunden. Es war ihr erster Marathon. Im Vorfeld hatte sich Wozniacki noch zurückhaltend geäussert, keine Wunschzeit angegeben und stattdessen betont, vor allem ankommen zu wollen. Sie sei noch nie eine so lange Strecke gerannt.

Ihre erste Gratulantin im Ziel war Serena Williams. Die US-Amerikanerin wartete im Ziel und filmte ihre Berufskollegin bei der Ankunft (Video unten). Das Video mit dem Kommentar «live vom Roten Teppich» postete Williams auf Instagram. Offenbar musste Williams sogar ein paar Tränen verdrücken. «Ist es normal, zu weinen, wenn jemand einen Marathon zu Ende gelaufen hat? So stolz auf dich Caro», twitterte sie zudem.

Gratulationen gab es auch von Tomas Berdych.

Serena Williams wartet im Ziel auf Caroline Wozniacki (Video: Youtube) (als/si)

Deine Meinung