Absage: Marc Forster lehnt zweiten Bond-Film ab
Aktualisiert

AbsageMarc Forster lehnt zweiten Bond-Film ab

Grosser Applaus für die Darsteller des 22. Bond-Films, Jubel für die beiden Prinzen William und Harry: Die Weltpremiere wurde in London zu einem Riesenspektakel. Wenn da nur nicht die Absage Marc Forsters wäre, der einen zweiten Bond hätte drehen können.

Regisseur Marc Forster erklärte, er habe gerne «Ein Quantum Trost» gemacht. «Sie fragten mich, auch den nächsten zu drehen», sagte der in Ulm geborene Regisseur. «Ich war sehr ehrlich: Ich passte, weil ich an etwas anderem arbeite.» (dapd)

Deine Meinung