Publiziert

Nach VertragsauflösungMarc Hirschi wechselt zu Emirates – inklusive Millionengehalt?

Der Schweizer Rad-Star Marc Hirschi hat ein neues Team, wie mehrere internationale Medien berichten. Künftig soll er für UAE Team Emirates an den Start gehen und wird Teamkollege von Tour-Sieger Tadej Pogacar.

1 / 5
Am Dienstag wurde bekannt, dass Marc Hirschi seinen aktuellen Vertrag mit dem Team DSM (ex Sunweb) per sofort auflöst. 

Am Dienstag wurde bekannt, dass Marc Hirschi seinen aktuellen Vertrag mit dem Team DSM (ex Sunweb) per sofort auflöst.

freshfocus
Das niederländische Radsport-Portal «Wielerflits» berichtet nun, dass Hirschi zum finanzstarken UAE Team Emirates wechseln wird.

Das niederländische Radsport-Portal «Wielerflits» berichtet nun, dass Hirschi zum finanzstarken UAE Team Emirates wechseln wird.

AFP
Dabei soll ihm auch ein Gehalt um die eine Million Franken winken. 

Dabei soll ihm auch ein Gehalt um die eine Million Franken winken.

REUTERS

Der Schweizer WM-Dritte Marc Hirschi hat sich mit dem WorldTour-Radrennstall DSM, das bis letzte Saison unter dem Namen Sunweb bekannt war, auf ein sofortiges Ende des bis Dezember 2021 laufenden Kontraktes geeinigt. DSM und Hirschi wollten den Schritt laut einer Pressemitteilung nicht kommentieren. Laut dem niederländischen Portal «Wielerflits» wird der 22-jährige Hirschi zum UAE Team Emirates wechseln, wo er den Tour de France-Sieger Tadej Pogacar als Teamkollege hätte. Bisher bestätigten jedoch weder Hirschi noch sein Manager Fabian Cancellara diese Meldung.

Der Grund für den Wechsel zum Radrennstall aus den Vereinigten Arabischen Emiraten dürfte vor allem ein finanzieller sein. Laut «Blick» soll Hirschi künftig eine Million Franken verdienen. Dazu schreibt «Wielerflits»: «Emirates ist in einer starken finanziellen Situation und Hirschis Gehaltsforderungen waren daher kein Problem.» Zudem habe die Schweizer Beziehung zwischen Hirschi, Cancellara und Emirates-Teamchef Mauro Gianetti bei den Verhandlungen geholfen.

WM-Dritter und Etappensieg an Tour de France

Der 22 Jahre alte Hirschi hat in diesem Jahr nach der Corona-Pause den Durchbruch im Radsport geschafft. Hirschi fuhr eine starke Tour de France mit einem Etappensieg und zwei weiteren Top-Drei-Platzierungen, gewann den Flèche Wallonne, wurde Zweiter beim Klassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich und belegte den dritten Platz bei der WM in Imola.

(dpa/wed)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
29 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Hirschi2

06.01.2021, 19:26

Aas soll ein Hirschi sein?

Radfahrerprof

06.01.2021, 19:14

Cancellara verdient dabei sehr gut mit. Er macht nur was ihm Geld bringt. Leider ist Hirschi darauf reingefallen. Aber Hirschi ist noch jung und wird daraus lernen

WinterLacher

06.01.2021, 19:10

Radfahren ist gesund.