Aktualisiert 19.12.2006 07:05

Marihuana das wichtigste Agrarprodukt der USA

Nicht die harmlosen Stoffe wie Weizen oder Mais sorgen für den grössten Agrarumsatz in den USA. Marihuana ist der Umsatzrenner und erfreut sich weiter steigender Beliebtheit.

Die diesjährige Ernte des berauschendes Hanfgewächses in den USA habe einen Wert von 35,8 Mrd. Dollar, teilte die Organisation Marihuana Policy Project (MPP) gestern mit. MPP befürwortet die Legalisierung von Marihuana.

Den Angaben zufolge war die gesamte Marihuana-Ernte damit mehr wert als Mais (23,3 Mrd. Dollar) und Weizen (7,45 Mrd. Dollar) zusammen. Den Angaben zufolge verzehnfachte sich die US-Produktion von Marihuana zwischen 1981 und 2006 von tausend auf zehntausend Tonnen, obwohl die Behörden jährlich mehr als hundert Millionen Marihuana-Pflanzen vernichteten.

MPP-Sprecher Bruce Mirken forderte die Regierung auf, die Rauschpflanze zu legalisieren. Das Verbot führe dazu, dass "Kriminelle und Banden" ein Monopol auf "das wichtigste Agrarprodukt" der USA hätten. Zudem verschärfe das Verbot die Krise der ohnehin schon überfüllten Haftanstalten in den USA.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.